Wiehengebirge

Aktuelle Meldungen und Informationen zum Wiehengebirge im Kreis Minden-Lübbecke

Winterlich schön: So idyllisch präsentierte sich der Kleihügelsee in Espelkamp im Januar 2016. - Heike von Schulz
Lübbecker Land

So soll das Wetter an Heiligabend im Lübbecker Land werden

Der Lübbecker Wetterexperte Friedrich Föst fragt sich, ob Frau Holle ihr Pulver verschossen hat. Denn die letzte weiße Weihnacht liegt acht Jahre zurück.

Kurt Zacharias zeigt die Karte mit den 24 Rettungspunkten im Oberbauerschafter Wiehengebirge - Klaus Frensing
Hüllhorst

Jetzt auch im Wiehengebirge: Schnelle Hilfe bei Unfällen mit Rettungspunkten

Die Dorfgemeinschaft Oberbauerschaft hat Rettungspunkte im Wald angelegt. Mittels Kennung finden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst den Einsatzort jetzt noch schneller - auch in den Nachbarorten.

Günter Niedringhaus hat nachgerechnet: Insgesamt fast 11.000 Steine sind im Turm der Andreaskirche Lübbecke verbaut. - Joern Spreen-Ledebur
Lübbecke

Lübbecke trauert um verstorbenen Günther Niedringhaus

Der frühere Stadtheimatpfleger Günther Niedringhaus ist mit 91 Jahren gestorben. Neben seinen Ämtern in Stadtrat und Kreistag war der gebürtige Gestringer auf vielen Gebieten ehrenamtlich aktiv.

Vorder- und Rückseite einer der Kupfermünzen: 12 Pfennig, geprägt in Bielefeld 1655. Der Durchmesser beträgt 22 Millimeter. - LWL/Stefan Kötz
Bad Oeynhausen

Schatzfund aus dem Bad Oeynhausener Wiehengebirge wird ausgestellt

Stadt gewinnt gegen illegalen Sondengänger vor dem Oberverwaltungsgericht Münster, weil die Münzen von hohem wissenschaftlichen Wert sind. Wo Mariengroschen und Pfennige zu sehen sind.

In zwei verschiedenen Größen stellt Manuel Haseloh die Lübbecke-Tafeln her. Dieses ist in Din A3. - Mareike Köstermeyer
Lübbecke

Lübbecker stellt Mini-Modelle seiner Heimatstadt mit dem Laser her

Manuel Haseloh ist leidenschaftlicher Tüftler. Die Holzschnitte, die er zusammen mit einem Freund fertigt, könnte es bald auch für andere Städte geben.

Für etliche Buchen nicht nur im Wiehengebirge, sondern auch im Stadtgebiet von Bad Oeynhausen waren die beiden letzten extrem trockenen Jahre das Todesurteil. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Stadt soll auf Leiden der Bäume in Bad Oeynhausen reagieren

Josef Brinker, Baumexperte der Verwaltung, will dem Umweltausschuss einen Überblick über die Schäden nach zwei trockenen Sommern geben. Die Stadt soll daraus Konsequenzen ziehen.

Romy Hackmann, Helmut Altvater, Hermann Peithmann und Heinrich Rust stellten im Heimathaus Wehdem das neue plattdeutsche Jahrbuch für den Kreis Minden-Lübbecke vor. - Joern Spreen-Ledebur
Lübbecker Land

Minden-Lübbecker wollen plattdeutsche Sprache erhalten

Ein Verein engagiert sich seit Jahren für die Pflege und den Erhalt der niederdeutschen Sprache. Der Vorstand berichtet, warum das Jahrbuch dabei eine wichtige Rolle spielt.

Die Polizei wurde zu einem Einsatz ins Wiehengebirge gerufen, wo drei Männer ein Sofa und einen Sessel in der Natur abladen wollten. - (Symbolbild): Pixabay
Hüllhorst

Zeuge verhindert wilde Müllentsorgung im Wiehengebirge

Drei junge Männer aus Espelkamp und Lübbecke wollen in Oberbauerschaft ein Sofa und einen Sessel auf einem Waldweg unterhalb des Kahle-Wart-Parkplatzes abladen. Dabei werden sie in flagranti erwischt.

Lagebesprechung: Auch der von Kreis und Feuerwehr erstellte Waldbrandatlas kam bei der Übung im Wiehengebirge zum Einsatz. Foto: Feuerwehr Hüllhorst - Stefan Mehnert
Hüllhorst

Wenn der Wald brennt: Einsatzkräfte üben im Wiehengebirge den Ernstfall

Die Feuerwehr in Hüllhorst bereitet sich auf kommende Trockenheit im Wald vor. Insbesondere ging es darum, Löschwasser in abgelegene Bereiche zu bringen.

Der Eilzug von Frankfurt/Main nach Bremerhaven und der Gegenzug Bremerhaven – Frankfurt kreuzen sich am Bahnhof Holzhausen-Heddinghausen. - Archiv Helmig
Pr. Oldendorf

Auf Spurensuche: Wie Oldendorf einen Bahnhof bekam

Die Gemeinden Oldendorfs wurden relativ spät ans Schienennetz angeschlossen. Warum zunächst ein Tunnel durch das Wiehengebirge gegraben werden sollte.

Unter kahlen Kronen: Förster Markus Uhr (r.) und Vitus Schulte begutachten die Schäden an den Buchen. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

30 alte Buchen im Therapiewald müssen gefällt werden

In "Pohlmanns Busch", in dem sich die Patienten der Klinik Bad Oexen in Bad Oeynhausen erholen sollen, sterben 120 Jahre alte Bäume ab. Sie sind Opfer des Klimawandels.

Die Feuerwehr musste in Lübbecke eine kilometerlange Dieselspur beseitigen (Symbolbild). - Pixabay
Lübbecke/Hüllhorst

Straßen lange gesperrt: 82-Jähriger hinterlässt kilometerlange Dieselspur

Dem Senior war nicht klar, dass der Kraftstoff aus dem Auto lief. Vor allem den Bereich über das Wiehengebirge zwischen Schnathorst und Nettelstedt war betroffen.

50 Millionen Jahre Erdgeschichte: An der Kante des Steinbruchs Störmer erläutert Geowissenschaftler Thomas Lis die Entstehung des Wiehengebirges. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Hausbesuch beim Monster von Minden

Geowissenschaftler Thomas Lis führte durch den ehemaligen Steinbruch Störmer in der Wallücke. Die Exkursion führte durch über 50 Millionen Jahre Erdgeschichte und am Ende zu den Resten von Dinos.

Todgeweiht: Dieser alten Eiche am Haus des Gastes hat die Trockenheit vermutlich den Rest gegeben. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Der voreilige Herbst hält Einzug in Bad Oeynhausen

Die Bäume in Parks, Gärten an Straßen und im Wald werfen schon jetzt ihre Blätter ab. Baumkontrolleurin Sibylle Michels und Förster Markus Uhr erklären Gründe und Folgen.

Da die Route der dritten Wanderung hauptsächlich im Wald bleibt, ist sie auch super für wärmere Tage. - Judith Gladow
Lübbecker Land

Die besten Wanderungen im Wiehengebirge: Von Ahlsen zum Café Waldkristall

Die Ruhe des Waldes genießen - das geht zwischen Lübbecke und Hüllhorst gut. Dieses Mal hält Wanderführer Eimertenbrink eine Tour parat, die sich sogar als Spaziergang zum Sonntagsbrunch eignet.

Burgruine Limberg: Die Mauern der einstigen Landesburg beherbergten bis in das 17. Jahrhundert hinein die Verwaltung des kurbrandenburgischen und später preußischen Amtes Limberg. Foto: Stadt Pr. Oldendorf - Stadt Pr. Oldendorf
Pr. Oldendorf

Auf Spurensuche: Die Landesburg bei Börninghausen - der Limberg

Der Limberg war eine Landesburg bei Börninghausen. Aus dem einstigen Verteidigungsbollwerk ist ein beliebtes Ausflugsziel geworden.

Von der Wiehen-Therme aus können Wanderer weit blicken. - Judith Gladow
Lübbecker Land

Die besten Wanderungen im Wiehengebirge: Von der Kahlen Wart bis Ahlsen

Viele schöne Wanderwege liegen direkt vor der Haustür – wie etwa der Wittekindsweg. Ein kleines Stück des bekannten Weges durch das Wiehengebirge gehört zur zweiten Kurzwanderung in dieser Serie.

Verbandsvorsteher Wilhelm Rohlfing mit den beiden heimischen Abgeordneten Ernst-Wilhelm Rahe und Achim Post in der Quelle Luttern - SPD
Hüllhorst/Hille

Achim Post: „Im Raum Hille gibt es genug Wasser in hoher Qualität“

Der SPD-Bundestagsabgeordnete und Ernst-Wilhelm Rahe (MdL) diskutieren beim Wasserbeschaffungsverband Wiehengebirge die Folgen der Sommerhitze. In der Nitrat-Belastung sehen sie Herausforderungen.

Zauberhaft erscheinen manche Abschnitte des Wegs. - Judith Gladow
Lübbecker Land

Die besten Wanderungen im Wiehengebirge: Einmal rund um Börninghausen

Wandern liegt im Trend. Der Wanderführer Friedrich Eimertenbrink hat für die Leser von nw.de vier besondere Tipps für den schnellen Ausflug zwischendurch. Im ersten Teil geht's rund ums Eggetal.

Waschbären werden immer mehr zum Problem. - Privat
Bad Oeynhausen

Waschbären-Jagd auch in Bad Oeynhausener Schutzgebieten gefordert

Eine großflächige Jagd fordert der Vorsitzende der Kreisjägerschaft. Im Nachbarkreis Herford werden Fallen mit Mitteln aus öffentlicher Hand aufgestellt. Warum der Waschbär zum Problembär wird.

Im Tierheim: Waltraud Drumann ging am Donnerstag nur eine kleine Runde Gassi mit Leyla. Die Hitze setzt der Schäferhündin stark zu. Daher war die Freude über die nasse Abkühlung in der Wassermuschel groß. - Noah Brümmelhorst
Lübbecker Land

Rekordhitze: Das Lübbecker Land schwitzt und schwitzt

Der Lübbecker Meteorologe Friedrich Föst am Donnerstagabend vermelden, dass Rahden seinen Rekord von 2003 gebrochen hat und gleichzeitig wärmster Ort in OWL war.

Da wehte noch der Union Jack: Bei der Abschiedszeremonie der Briten im Church House empfing der bisherige Hausherr Reverend Richard Downes als Ehrengast auch Margrit Haghnazarian-Bünemann. Ihr Vater Heinrich Bünemann hatte das Gebäude Ende der 1930er Jahre errichtet. - Joern Spreen-Ledebur

Die Tochter des Church House-Architekten erinnert sich

74 Jahre nutzten die Briten das Church House an der Wartturmstraße. Die gebürtige Lübbeckerin Margrit Bünemann hat ein besonderes Verhältnis zu dem Komplex, den ihr Vater Heinrich Bünemann entwarf.

Gefallener Riese: Diese einst stattliche Buche ist vom Borkenkäfer befallen. Förster Markus Uhr zeigt ein Stück Rinde mit den winzigen Bohrlöchern des Käfers. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Klimawandel bringt auch Buchen im Wiehengebirge in Gefahr

Der Zustand des Waldes im Wiehengebirge entwickelt sich dramatisch. Wie Förster Markus Uhr berichtet, sind längst nicht mehr nur die Fichten vom Borkenkäfer befallen.

Symbolfoto: Schild "Waldbrandgefahr" an einem Baum. - picture alliance / imageBROKER
Pr. Oldendorf

Waldbrandgefahr im Wiehengebirge: Konzert in Pr. Oldendorf wird verlegt

Das Börnighauser „Bergfest" fand dieses Mal im Tal statt. Die Bands und ein Blasorchester gaben unter freiem Himmel ordentlich Gas.

Machten Geschichte lebendig: Humorvoll setzten die Akteure des Heimatvereins in der Stiftskirche den Inhalt der Urkunde, in der Levern erstmals schriftlich erwähnt wird, in Szene. Geschrieben hat das Historienspiel der Leverner Thomas Horst, Pfarrer im Ruhestand. - Sonja Rohlfing
Stemwede

Levern feiert Jubiläum mit Ritterschlag und humorvollem Historienspiel

Zum Jubiläum nahm der Leverner Heimatverein die Besucher mit auf eine humorvolle Zeitreise, zurück ins Jahr 969 als Ritter Worad dem Bistum Minden seinen Besitz schenkte.