Wissenschaft



Abgestorbene Bäume in einem Kiefernwald in Nordsachsen. Häufigkeit und Ausmaß aufeinanderfolgender Dürren nehmen Forscher zufolge bis zum Ende des Jahrhunderts in Mitteleuropa zu, wenn die Treibhausgasemissionen nicht reduziert werden. ). - Foto: Sebastian Willnow/dpa-Zentralbild/dpa
Wegen Treibhausgasemissionen

Extreme Dürreperioden in Mitteleuropa werden zunehmen


Deutlich in hell erkennbar ist der sonstige Wasserstand des Rheins. - Foto: Marcel Kusch/dpa
AWI-Klimaforscherinnen

Fluss-Wasserstände Monate im Voraus berechnet



Hendrik Streeck, Direktor des Institut für Virologie an der Uniklinik in Bonn, kann im Verlauf der Corona-Pandemie in Deutschland derzeit noch keine zweite Welle erkennen. - Foto: Federico Gambarini/dpa
Besser «Dauerwelle»

Streeck sieht derzeit keine «zweite Corona-Welle»



Ein ausgewachsener Berggorilla hält im Bwindi-Nationalpark in Uganda ein Baby im Arm. - Foto: Uganda Wildlife Authority/AP/dpa
Bwindi-Regenwald

Zwei seltene Berggorillas in Uganda geboren



Schüler und Schülerinnen eines Gymnasiums tragen Mundschutze. - Foto: Sven Hoppe/dpa
Schulstart

Experten empfehlen Maske auch im Klassenzimmer


Intensivstation in der italienischen Lombardei. In Italien waren wohl deutlich mehr Menschen mit dem Coronavirus infiziert als angenommen. - Foto: Claudio Furlan/LaPresse/AP/dpa/Symbolbild
1,5 Millionen

Studie: Wohl deutlich mehr Corona-Infizierte in Italien


realisiert durch evolver group