Prunkstücke aus der Siedlung: Andrea Goernemann, Mitarbeiterin des Grabungsteams, zeigt eine Brosche mit stilisierten Tierfiguren und eine Gewandnadel in Vogelform. - © Sven Spiong/LWL
Prunkstücke aus der Siedlung: Andrea Goernemann, Mitarbeiterin des Grabungsteams, zeigt eine Brosche mit stilisierten Tierfiguren und eine Gewandnadel in Vogelform. | © Sven Spiong/LWL
NW Plus Logo Porta Westfalica

Alle Infos und Hintergründe zur 3.000 Jahre alten Grabanlage

Überraschung bei der Erschließung des neuen Logistikzentrums der Firma Grohe in Porta Westfalica: Bei den Arbeiten im Ortsteil Lerbeck haben Archäologen eine Grabanlage entdeckt.

Ursula Koch

Porta Westfalica-Lerbeck. Weser- und Wiehengebirge verschwinden im Dunst des Nieselregens. Die riesige Baustelle des neuen Gewerbegebietes in Lerbeck, 80.000 Quadratmeter groß, ist matschig. In der Fläche sind einige Gruben zu erkennen und drei weiße Partyzelte. Sie sollen die zwölf Archäologen, die das Gelände im Auftrag des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) untersuchen, bei ihrer Arbeit zumindest ein wenig vor der Nässe schützen. Dort sind in den vergangenen Wochen ein etwa 3...

Jetzt weiterlesen?
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG