Senne

Im alten Krematorium (links) befinden sich seit Inbetriebnahme des Neubaus ausschließlich Kühl- und Untersuchungsräume. In ihnen haben rund 120 Särge Platz. Die Alte Kapelle, die Arkaden und das Krematoriumsgebäude von 1929 stehen unter Denkmalschutz. Ein gläserner Übergang führt hinüber in den Neubau. - Susanne Lahr
Bielefeld

Das Bielefelder Krematorium ist am Limit


  • Lokalredaktion Bielefeld


    Telefon: 05 21 - 555 580

realisiert durch evolver group