Wiehengebirge

Aktuelle Meldungen und Informationen zum Wiehengebirge im Kreis Minden-Lübbecke

Absturzstellenexperte Ole Uecker und Daniel Bake von der "Gesellschaft zur Förderung der Bodendenkmalpflege im Kreis Minden-Lübbecke" an der wahrscheinlichen Absturzstelle. - Michael Grundmeier
Lübbecker Land

Neue Spuren zum Flugzeugabsturz von 1944 im Wiehengebirge

Im damaligen November stürzte dort ein Militärflugzeug mit vier Soldaten an Bord ab. Jetzt sind Wrackteile gefunden worden, die eine Identifizierung der Maschine ermöglichen.

Zwischenzeitlich wurde nach dem Mountainbiker gefahndet. - (Symbolbild): pixabay
Bad Oeynhausen

Vermisstenfall: Mountainbiker will Arbeit als Arzt schon wieder aufnehmen

Der Orthopäde war vier Tage im Wiehengebirge verschwunden. Er darf vorerst keine Kassenpatienten mehr behandeln. Der Termin steht noch nicht fest.

Auch im Alter von 108 Jahren noch rüstig und geistig fit, Ewald Schwarze aus Pr. Oldendorf. - Klaus Frensing
Pr. Oldendorf

Ältester Bürger im Lübbecker Land feiert 108. Geburtstag

Am Sonntag begeht Ewald Schwarze wegen der Corona-Pandemie nur in einer kleinen Runde seinen besonderen Ehrentag.

In Vorträgen macht der Lübbecker Diplom-Meteorologe Friedrich Föst, hier mit einer mobilen Wetterstation in seinem Garten, auf den Klimawandel aufmerksam - Frank Hartmann
Lübbecke

Lübbecker Meteorologe: Corona-Krise ist Chance für aktivere Klimapolitik

„Corona und die Folgen“ (7): Der Lübbecker Friedrich Föst (43) lobt die Politik für ihr schnelles Handeln in der Pandemie. Nun erwartet er allerdings die gleiche Konsequenz im Kampf gegen die Klimakri

CDU-Kommunalpolitiker aus Stemwede und Hüllhorst haben gemeinsam die Betriebe Schmedt in Stemwede (Foto) und Wiehenglück in Hüllhorst besucht. - Florian Hemann/CDU
Hüllhorst/Stemwede

Besuch bei Landwirten in Hüllhorst und Stemwede

Beim Familienbetrieb Schmedt und auf dem Biohof „Wiehenglück“ suchen die Lokalpolitiker das Gespräch über Hoffnungen, Wünsche und Zukunft der Landwirtschaft.

Der Mountainbiker, der tagelang gesucht wurde, ist wohlbehalten wieder aufgetaucht. - Ulf Hanke
Bad Oeynhausen

Mountainbiker: Ehefrau wartet gespannt auf Aussage

In der Nacht zu Donnerstag tauchte Frank Eßers in Petershagen auf, von wo aus er unverletzt ins Klinikum eingeliefert wurde. Derzeit rätselt die Polizei über den Aufenthaltsort.

Die Polizei sucht weiter einen Mann aus Bad Oeynhausen, den seine Ehefrau als vermisst gemeldet hat. - Ulf Hanke
Bad Oeynhausen

Update: Suche nach vermisstem Radfahrer eingestellt - Ehefrau startet eigene Suchaktion

Ute Gleichmann will nun auf eigene Faust nach ihrem Ehemann Frank Eßers suchen. Die Polizei hat keine Spur von dem 52-Jährigen und stellt vorerst die Aktionen im Wiehengebirge ein. 

Das Fahrrad des Vermissten liegt im Wald. Wenige Hundert Meter davon entfernt hat die Polizei Helm, Trinkflasche und einen Handschuh des Gesuchten gefunden. - Ulf Hanke
Bad Oeynhausen/Hille

Polizei findet Mountainbike - Suche nach Vermisstem geht Mittwoch weiter

Ein 52-Jähriger aus Bad Oeynhausen will am Sonntag eine Tour im Wiehengebirge unternehmen. Seitdem fehlt die Spur von ihm. Die Polizei sucht mit einem Großaufgebot.

Wer hat ihn gesehen? - Symbolbild: Pixabay
Bad Oeynhausen

Update: Weiter keine Spur vom vermissten Mountainbiker - Polizei bittet um Hilfe

Von dem Mann aus Bad Oeynhausen fehlt derzeit jede Spur. Er ist am Sonntag zu einer Radtour durch das Wiehengebirge aufgebrochen. Die Polizei bittet um Hinweise.

Eine ganze Ladung auf einem Transporter - rund 180 Kilogramm Müll, darunter Holzbauten und Sommerreifen - haben die Umweltschützer eigeladen. - Privat
Bad Oeynhausen

Sommerreifen im Unterholz gefunden und entsorgt

40 Mitglieder aus der Interessengemeinschaft der Mountainbiker "Wiehentrails MTB" sammeln rund 180 Kilogramm Müll aus dem Wald rund um die "Krause Buche".

Das Feuer hat das Dach zerstört. - Christian Bendig
Minden

Warum es Probleme bei der Wasserversorgung beim Großbrand in Minden gab

Der Brand am Montagabend war einer der Größten in diesem Jahr. Die Feuerwehr erklärt unter anderem, warum es Nachschubprobleme gab.

Seit dem vergangenem Wochenende wirbt die Freie Wählergemeinschaft UHU auf dem Funkturm im Wiehengebirge, - FWG UHU
Hüllhorst

Funkturm wird für Wahlwerbung genutzt

Seit dem Wochenende leuchten die Initialen der Freien Wählergemeinschaft UHU ins Lübbecker Land. Die Fraktion will damit Menschen aufrufen, ihre demokratische Verantwortung ernstzunehmen.

Forstunternehmer Dirk Rohlfing fällt mit seinem "Harvester" die abgestorbenen Bäume oberhalb von Bergkirchen. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Borkenkäfer verwüsten das Wiehengebirge

Förster Markus Uhr schätzt, dass bereits jede zweite Fichte abgestorben ist. Die Schäden werden nun auch im Wald oberhalb von Bergkirchen und Volmerdingsen deutlich sichtbar.

Birtsch möchte den Sielpark gern zu einem Mehrgenerationen-Sportpark entwickeln. - Jörg Stuke
Bad Oeynhausen

Bürgermeisterkandidat Werner Birtsch: "Wir sollten darüber nachdenken, die Badpläne zu stoppen"

Walk & Talk: Beim Interview im Sielpark und an der Mindener Straße spricht der unabhängige Bürgermeisterkandidat Werner Birtsch über seine Vision eines Sportparks und das ideale Hallenbad.

So tief und formvollendet sind diese Wellenwolken selten zu sehen. - Andreas Paditz
Kreis Minden-Lübbecke

Seltenes Wetterphänomen: Wellenwolken über dem Wiehengebirge

Wellenartige Wolkenstrukturen zeigen sich am Montagmorgen über dem Wiehengebirge: Es handelt sich um sogenannte "Kelvin-Helmholtz-Wellenwolken" - und um eine absolute Seltenheit.

Sebastian Tegtmeier war schon als Kind mit seinem Rad im Wiehengebirge unterwegs. - privat
Bad Oeynhausen

Mountainbiker haben im Wiehengebirge eine lange Tradition - und wollen weiter fahren

Sebastian Tegtmeier ist seit mehr als 30 Jahren als Radsportler im Wiehengebirge unterwegs. Seine sportlichen und beruflichen Erfahrungen möchte er nutzen, um eine Lösung für den Konflikt zu finden.

Im April musste die Feuerwehr einen Schwelbrand im Wiehengebirge löschen. Die Verursacher hatten ihren Einweggrill zurückgelassen. - Feuerwehr Hüllhorst
Lübbecker Land

Ein kleiner Funke reicht: Die Waldbrandgefahr ist extrem gestiegen

Derzeit gilt die zweithöchste Warnstufe: Hochsommerliche Hitze, Borkenkäferschäden und riesige Mengen trockenen Holzes sorgen für eine brenzlige Situation. Die Regeln im Wald müssen beachtet werden.

Nicht weit vom Wanderparkplatz entfernt steht am Weg zum Wiehenturm diese Bank und lädt zum Blick in die Weite ein. Dieser Abschnitt gehört zum Eggetaler Panoramaweg. - Ingrun Waschneck
Pr. Oldendorf

Neuer Wanderweg: Entspannt zu Fuß nach Niedersachsen

An der Landesgrenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen wurde das Wandergebiet um einen neuen Weg erweitert. Ein Startpunkt ist der Parkplatz Schwarzer Brink.

Heinrich Sensmeyer, Vorsitzender des Forstbetriebsverband Waldgenossenschaft, mit der Information für Mountainbiker. Diese freundlich-bestimmte Ansprache hängt jetzt an vielen Bäumen im Wiehengebirge. - Nicole Bliesener
Bad Oeynhausen

Waldbesitzer im Wiehengebirge wehren sich gegen Mountainbiker

Mit Informationsschildern spricht der Verband der Waldeigentümer Mountainbiker nun direkt an und macht auf die Problematik der illegalen Waldnutzung aufmerksam.

Die Tafel zeigt: Bis auf zwei Grundstücke – eines davon ist reserviert – sind alle Grundstücke im Baugebiet am Reineburgweg verkauft. - Kirsten Tirre
Hüllhorst

Bauland ist in Hüllhorst knapp

Das Interesse an Grundstücken in der Gemeinde ist groß. Doch weitere Baugebiete und Erschließungsträger zeichnen sich aktuell nicht ab. Die Gemeinde setzt auf das Baulückenkataster.

Auf dem Nest ist neben dem Altstorch das einzige Küken zu erkennen, das einige Tage später vom Rotmilan getötet wurde. Der Nistpfahl steht in den Grellewiesen in Bad Oeynhausen- Volmerdingsen. - Brigitte Ellersiek
Bad Oeynhausen

Zehn Jungstörche im Südkreis

Während Storchenfreunde für die Städte und Gemeinden nördlich des Wiehengebirges Rekordzahlen vermelden, haben es die Adebare im Süden schwer. Die Gründe dafür erklärt Naturschützer Erwin Mattegiet.

Immer mehr Wanderer zieht es auf den Höhenkamm des Wiehengebirges. Nun ist er von der Bad Oeynhausener Innenstadt ausgeschildert. - Andreas Hub / laif
Bad Oeynhausen

Aus der Innenstadt auf den Wittekindsweg

Ein neuer Zuweg verbindet die Innenstadt mit dem Wittekindsweg. Auch auf dem Berg sind neue Wege ausgeschildert.

Hinter dem Ortsausgangsschild dürfen die Autofahrer auf der Vorchowstraße 100 km/h fahren, viele beschleunigen aber schon innerorts - Frank Hartmann
Lübbecke

Anwohner in Lübbecke wehren sich gegen Raser vor ihrer Haustür

Örtliche Stadtverwaltung, Kreis oder Polizei? Verwirrt durch die verschiedenen Zuständigkeiten wenden sich Anlieger von Rennstrecken an die NW. Ihre größte Sorge gilt den Kindern.

An den Wegen stapeln sich die Stämme. Der Holzmarkt läuft im Augenblick nicht so gut, sagen die Waldbesitzer. - Michael Grundmeier
Hüllhorst

Die Bäume im Wiehengebirge verdursten

Der Wald leidet unter dem Befall von Schädlingen und den langen Dürre-Perioden. Wie sich das Baumsterben für die Waldbesitzer auswirkt

Walter Jäcker (hier mit seinem Jagdhund) ist Vorsitzender der Kreisjägerschaft und Mitglied der AG Natur und Umwelt. Er nimmt aus Sicht der Jägerschaft und von Naturschützern Stellung zum Mountainbiken im Wiehengebirge. - Teresa Kröger
Bad Oeynhausen

Mountainbiker im Wald: "Wildtiere flüchten aus dem Wiehengebirge"

Die Diskussion um Mountainbiker, die im Wald ihrem Hobby nachgehen, nimmt weiter Fahrt auf. Walter Jäcker, Vorsitzender der Kreisjägerschaft und Naturschützer nimmt nun Stellung.