Demonstrationen in Bielefeld

Nachrichten und Informationen rund um Demonstrationen in Bielefeld

Die Mahnwache zum Ukrainekrieg vor dem Rathaus. - Sarah Jonek Fotografie
Bielefeld

Demos verlaufen ohne Zwischenfälle - Verkehr nur marginal behindert

Zeitgleich drei Demonstrationen in der Innenstadt und die Anreise von rund 20.000 Fußballfans zum Heimspiel der Arminia - die Polizei hatte alles im Griff.

Mindestens 1.000 Menschen schlossen sich am vergangenen Freitag der Bewegung „Bielefeld steht auf“ an. - Barbara Franke
Demonstration

Kritik: Mehr als 1.000 Impfgegner müssen keine Maske tragen

Der Zulauf bei den Gegnern der Pandemie-Maßnahmen in Bielefeld war überraschend Waren so viele überhaupt erlaubt? Und wer sind die? Wir haben nachgefragt.

Impfgegner protestieren beim Einsatz des Mobilen Impfteams vor der Gesamtschule Quelle. - Stefan Becker
Demonstration

Corona-Leugner wollen Schüler von "tödlicher" Impfung abhalten

Vor der Gesamtschule Quelle ist ein mobiles Impfteam im Einsatz, um Jugendliche und andere Impfwillige gegen das Corona-Virus zu schützen.

Demonstration gegen Polizeiwillkür am Kesselbrink. - Barbara Franke
Bielefeld

Mehr als 400 Demonstrationen: Bielefelder Polizei im Dauereinsatz

Die Behörde hat die umfangreiche Bilanz des Jahres 2020 veröffentlicht. Nicht nur wegen des Corona-Ausnahmezustands sind die Statistiken außergewöhnlich. 

Fahrraddemo FridaysForFuture mit etwa 250 Teilnehmern. - Peter Unger
Fridays for Future

250 Radler auf der Straße: Bielefelder Klimaaktivisten wieder unterwegs

Mit einer Fahrraddemo starten die Aktivisten ihre Sommeroffensive. Nun soll es wieder regelmäßiger Demonstrationen der Kilimaschützer geben.

Bei der Demo zur Polizeigewalt in den USA zogen am vergangenen Samstag rund 1.000 Teilnehmer durch die Stadt. Vorbildlich verhielten sich die, die eine Maske trugen. Der Sicherheitsabstand konnte nicht eingehalten werden. - BARBARA FRANKE
Bielefeld

Polizei: Sicherheit geht bei Demos vor Gesundheit

Nach der neuesten Corona-Schutzverordnung dürfen Demonstrationen wieder nach Versammlungsrecht stattfinden. Deshalb überwacht die Polizei die Demos, aber nicht den Abstand zwischen den Demonstranten.

Die USA sind in Aufruhr nach dem gewaltsamen Tod eines Schwarzen durch Polizisten. Auch in OWL gibt es Demonstrationen gegen Rassismus. Doch gibt es dieses Problem bei Polizei und Behörden in unserer Region überhaupt?

Der Demozug auf der Herforder Straße. - Barbara Franke
Bielefeld

"Black Lives Matter"-Demo mobilisiert 1.000 Teilnehmer

Zwei Demonstrationen beschäftigen heute Passanten und Polizei in der Innenstadt: Der Protestzug von "Black Lives Matter" sowie ein Treffen der Kritiker von Corona-Beschränkungen.

 - Symbolbild: Pixabay
Bielefeld

Mehrere Demonstrationen am Samstag in Bielefeld - Polizei sperrt Straßen

Die Corona-Krise sowie Polizeigewalt und Rassismus in den USA treiben derzeit viele Menschen auf die Straßen. 

 - Sarah Jonek
Bielefeld

Wilde Auseinandersetzungen auf Bielefelder Corona-Demo

Angespannte Stimmung: Demonstranten und Gegner gingen zur verbalen Attacke über, die Polizei war mit etlichen Einsatzkräften vor Ort. | Mit Fotostrecke

 - Barbara Franke (Archiv)
Bielefeld

Corona-Demo auf dem Bielefelder Kesselbrink wird immer größer

Die Proteste gegen die Schutzregelungen gehen in eine neue Runde. Die Polizei hat Befürworter und Gegner jetzt besonders im Auge - denn jüngst gab es einen Überfall.

Anmelderin Anastasia Powolozki spricht zu den Teilnehmern ihrer Demo gegen die Corona-Beschränkungen, zu denen auch Reichsbürger gehören. Ein Teilnehmer hält Bil Gates für den Drahtzieher der Pandemie. - Christian Mathiesen
Bielefeld

Reichsbürger und Nazi-Verharmlosungen auf Bielefelder Corona-Demo

Auf dem Kesselbrink kam es jetzt zu einem zweiten Protest gegen die Corona-Beschränkungen - und Beobachter sagen, dass es sich nur scheinbar um eine harmlose Demo gehandelt habe. 

Die Polizei ist mit großem Aufgebot auf dem Kesselbrink. - Alexandra Buck
Bielefeld

Kundgebung gegen Corona-Maßnahmen: Polizei mit Großaufgebot am Kesselbrink

Auf dem Kesselbrink fand bis 18 Uhr eine Kundgebung statt. Rund 50 Teilnehmer waren dabei. Sie demonstrierten gegen die Corona-Maßnahmen.

Die Polizei hat die Demo der Gruppe "Grundrechte OWL" auf Höhe der Stresemannstraße auflösen lassen, nachdem im Verlauf des Weges immer mehr Teilnehmer hinzugekommen waren. Erlaubt waren nur 40 Teilnehmer. - Christian Mathiesen
Bielefeld

Bielefelder Demo der Corona-Kritiker lockt auch Neonazis an

Am Samstag zog ein ungewöhnlicher Protestzug durch die City. Es ging den Teilnehmern um Grundrechte, hieß es. Im Chat der Grundrechte-Gruppe sammeln sich aber auch Rechte, Systemkritiker und Verschwörungstheoretiker.

 - Christian Mathiesen
Bielefeld

Antifa provoziert: Polizei löst Bielefelder Corona-Demo auf

Viel mehr Menschen als erwartet und erlaubt kamen zu einem Protestzug in die City. Ihr Thema: Grundrechte während der Corona-Krise. Die Stimmung wurde immer aggressiver - denn Linksextreme setzten die Demonstranten unter verbales Dauerfeuer.

Die traditionellen Demonstrationen zum Tag der Abreit fallen Corona-bedingt am 1. Mai etwas anders aus. - Stephanie Pilick
Bielefeld

Trotz Corona: Sieben Mai-Demonstrationen in Bielefeld

Alles ist anders: Demonstrationen sind am Tag der Arbeit zwar erlaubt, aber es darf sich keine größere Zuhörerschaft bilden. Solche Ansammlungen sind aufzulösen. Alle Demos auf einen Blick.

Um 15 Uhr ist Schluss: Gaststätten wie die Brasserie Alex an der Oberstraße müssen die neue Sperrstunde beachten. Sie dürfen Gäste nur unter strengen Auflagen wie die Einhaltung eines Abstands von zwei Metern bewirten. - Barbara Franke
Bielefeld

Stadt verhängt verschärfte Auflagen: Das müssen die Bielefelder jetzt wissen

Der Oberbürgermeister schränkt Geschäfte und Gaststätten noch mehr ein – lässt aber Sonntagsöffnung zu. Veranstaltungen und Demonstrationen sind verboten – ebenso das Betreten von Spielplätzen.

Demo-Teilnehmer tragen das Banner .   - Oliver Krato
Bielefeld

Seebrücke: 120 Demonstranten für Bielefeld als "Sicheren Hafen"

Das Bündnis "Seebrücke" mobilisierte spontan zu einer Demoam Dienstagabend. Der Protest richtete sich gegen die Zustände an der griechischen Grenze und verlief friedlich vom Jahnplatz zum Hauptbahnhof.

Die Tierrechtler von PETA klären in Bielefeld zum Thema "Leder"auf. - PETA
Bielefeld

Tierrechtler demonstrieren halbnackt in Bielefeld

Die Tierrechtsorganisation PETA startet in Bielefeld wieder eine spektakuläre Aufklärungs-Aktion - bei der viel Haut zu sehen sein wird.

Mehr als 200 Menschen versammelten sich in der City zum Protest. - Sarah Jonek
Bielefeld

Mehr als 200 Demonstranten bei "Seebrücke"-Protest in Bielefeld

Die Zahl der Demonstrationen steigt in Bielefeld. - NW
Bielefeld

Immer mehr Demonstrationen in Bielefeld

Die Zahl der Demonstrationen in den NRW-Metropolen hat deutlich zugenommen. Auch in Bielefeld.

Am 9. November demonstrierten rund 14.000 Menschen gegen eine zeitgleiche Neonazi-Demo. Die Polizei trennte beide Gruppen wie hier am Niederwall, damit es nicht zu Zusammenstößen kommt. - Barbara Franke (Archiv)
Bielefeld

Anti-Nazi-Demonstranten: Einsatz gegen Rechts hat sich gelohnt

Mehr als 1.000 Menschen wurden zu den Ereignissen rund um den Aufmarsch der Rechtsextremen am 9. November befragt. Das sind die Ergebnisse im Überblick.

Eigentlich wollte auch OB Clausen zur Menge sprechen, er sagte aber kurzfristig ab, wegen eines wichtigen Termins. - Andreas Zobe
Bielefeld

2.000 Klima-Demonstranten buhen Oberbürgermeister Clausen aus

Zum vierten Klimastreiktag in Bielefeld spazierten 1.700 Menschen im Demozug durch die Innenstadt. Zudem 350 Radler. Zu Beginn gab's Pfiffe für den Oberbürgermeister.

Auf etlichen Straßen herrschen chaotische Zustände. - Frauke Huhn
Bielefeld

Chaos in Bielefeld: Straßen verstopft, zahlreiche Unfälle

Auf den Bielefelder Straßen herrschte seit dem Nachmittag Chaos. In vielen Bereichen staute es sich, es kam zu Wartezeiten. Die Polizei sprach am Donnerstagabend von ungewöhnlich vielen Unfällen.

Am Rande der Demo mit etwa 300 Teilnehmern kam es zu tumultartigen Szenen und körperlichen Auseinandersetzungen. - Symbolfoto: Christian Mathiesen
Bielefeld

Tumulte und Prügel bei Bielefelder Kurden-Demo

Der Krieg im Nordsyrien ist längst auch in Bielefeld angekommen. Bei einem Protestzug reichten jetzt Provokationen von außen, um die Lage eskalieren zu lassen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG