0
„Vieles war gut, aber nicht alles ist perfekt", resümierte danach Landtagsmitglied André Kuper über die getroffene Corona-Maßnahmen. - © Symbolfoto/Pixabay
„Vieles war gut, aber nicht alles ist perfekt", resümierte danach Landtagsmitglied André Kuper über die getroffene Corona-Maßnahmen. | © Symbolfoto/Pixabay

Rheda-Wiedenbrück Kritik an Corona-Beschränkungen in Rheda-Wiedenbrück

„Vieles war gut, aber nicht alles ist perfekt", resümierte danach Landtagsmitglied André Kuper beim CDU-Neujahrsempfang über die getroffene Corona-Maßnahmen. Vor allem der Einzelhandel stand im Fokus.

Rainer Stephan
24.01.2021 | Stand 24.01.2021, 17:24 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. Beim Blick aus dem Fenster dürften sich Mitglieder und Anhänger der heimischen CDU am Sonntagmorgen gefreut haben: Niemand musste sein Auto vom Schnee befreien, niemand musste sich zu Fuß oder mit dem Rad über rutschige Pfade auf den Weg zum Neujahrsempfang der Ortsunionen Lintel und Batenhorst/St. Vit begeben. Grund dafür war eine Premiere – und das gleich für den gesamten Kreis Gütersloh: Erstmalig gab es eine Traditionsveranstaltung der hiesigen Union im Rahmen einer digitalen Videokonferenz.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG