Miele

Die Miele & Cie. KG ist ein ostwestfälisches Unternehmen für Haushalts- und Gewerbegeräte mit dem Hauptsitz der Werke in der Stadt Gütersloh.  Seit der Gründung im Jahr 1907, ist das Unternehmen mittlerweile in der vierten Generation der Familie Miele (51,1Prozent) und Zinkann (48,9 Prozent). Markus Miele, Reinhard Zinkann Junior, Olaf Bartsch, Stefan Breit und Axel Kniehl sind die Geschäftsführer des Unternehmens.  Miele beschäftigt alleine in seinem Kompetenzzentrum in Gütersloh 2.070 Mitarbeiter. Das Unternehmen produziert hier seine Waschmaschinen (Frontlader) und die Wäschetrockner.

"Beim Haustürwahlkampf erlebt man einfach alles", sagt Stefan Schneidt. - Jeanette Salzmann
Gütersloh

21-jähriger Stefan Schneidt (SPD) erlebt beim Haustürwahlkampf so einiges

"Ältere Politiker haben wir doch wahrlich genug", mit 21 Jahren tritt Stefan Schneidt (SPD) bei der Landtagswahl an und wird von prominenter Seite unterstützt.

Der Miele-Konzern in Gütersloh. - Andreas Frücht
Gütersloh

Miele gliedert seine Vertriebler aus - was das für Beschäftigte bedeutet

Bei den ausländischen Töchtern des Gütersloher Konzerns Miele ist das längst passiert. Nun ist Deutschland dran.

Jochen Meyer (59) trägt heute die Verantwortung für die Geschicke des Unternehmens und für 15 Mitarbeiter. Foto: Jens Dünhölter
Gütersloh

Unternehmen aus Gütersloh feiert 50-Jähriges und genießt guten Ruf in OWL

Gegründet wurde das Unternehmen in einer alten Schmiede in der Nähe von Produktionsfirmen wie Miele oder Wirus.

Das Zentrale Ersatzteillager an der Edisonstraße/Stadtring Nordhorn wird ausgebaut. - Miele
Gütersloh

Miele baut Büros und Lager in Gütersloh aus

Die Zahl der Mitarbeiter erreicht mit 22.000 einen neuen Rekord. Und Miele will weiter Personal einstellen. Dafür braucht das Unternehmen Platz.

Sarah Grüß (l.,37), Fabian Henze (42) und Eva Hüwe (35) von dem Gütersloher Start-Up "strassenglueck". - Lena Vanessa Niewald
Gütersloh

Gütersloher Start-Up boomt - „strassenglueck“ sucht dringend Mitarbeiter

Eva Hüwe und Fabian Henze starten mit den buchbaren Touren in Gütersloh. Warum das Start-Up jetzt einen zweiten Geschäftsführer braucht

Der Gütersloher Haushaltsgerätehersteller Miele hat im vergangenen Jahr mehr Geräte produziert und verkauft als jemals zuvor. - Andreas Frücht
Gütersloh

Gütersloher Konzern Miele sucht Unternehmer in der eigenen Belegschaft

Neues Programm soll Pioniergeist und Innovationen im Unternehmen fördern. So sollen neue Wachstusfelder außerhalb des Kerngeschäfts erschlossen werden.

Hatte Bertelsmann schon mal 145.000 Beschäftigte? „Nein, das ist auch eine neue Zahl, das ist ein Rekord“, kommentiert Thomas Rabe. - picture alliance/dpa
Gütersloh

Die Job-Maschine Bertelsmann: Unternehmen sucht neue Mitarbeiter

Der Medienkonzern investiert weiter in den Standort Gütersloh. Weil die Vinyl-Schallplattenproduktion boomt, gibt's bei Sonopress bald wieder LPs.

Hier scheint die Sonne: Der Haushaltsgerätehersteller Miele blickt zufrieden auf das zurückliegende Geschäftsjahr. - Andreas Frücht
Gütersloh

Miele in Gütersloh stoppt Lieferungen nach Russland und präsentiert Rekorde

Das Gütersloher Unternehmen liefert keine Geräte mehr nach Russland - mit wenigen Ausnahmen. Mieles Umsatz ist 2021 auf 4,84 Milliarden Euro gewachsen.

Ab Ende 2025 werden sich hier oft die Schranken senken: Bahnübergang Verler Straße. Eine Arbeitsgruppe tüftelt gerade aus, wie man die Behinderung des Autoverkehrs so gering wie möglich hält. - Andreas Frücht
Gütersloh

UPDATE: Wenig Interesse an TWE-Reaktivierung? Technische Panne bestätigt

45.000 Menschen leben fußläufig der Trasse, über die ab 2025 die ersten Züge rollen sollen. Bei einem Info-Abend kommt es zu einer technischen Panne.

Weltkonzern: Miele-Werbung in einem Shoppingcenter in Moskau. - AFP or licensors
Gütersloh

Miele schränkt Geschäft in Russland deutlich ein

Der Gütersloher Konzern hat einen internen Krisenstab gebildet, um ukrainische Mitarbeiter außer Landes zu bringen. Die Belegschaft hilft mit Spenden.

Eva Hüwe und Fabian Henze vom Gütersloher Start-up "strassenglueck" bei einer ihrer ersten Test-Touren durch die Innenstadt. - Lena Vanessa Niewald
Gütersloh

Riesen-Andrang bei Start-up: 400 Bewerber wollen ungewöhnliche Tour testen

Eva Hüwe und Fabian Henze von "strassenglueck" bieten zum ersten Mal ihre "Feel Good"-Touren an - zwar als Test, aber mit echten Kunden. Kommt das Konzept an?

626 Mieleaner ließen am "Autofreien Tag" ihre Wagen stehen und sattelten auf Rad, Bahn, Bus oder ihre zwei Beine um. Als Nachweis schickten sie Bilder von sich, angehängt die Daten ihrer Fitnessapps oder ihre Zugtickets. - picture alliance/dpa
Gütersloh

Miele stiftet einen kompletten Wald in Gütersloh

Das Unternehmen bezahlt 1.300 Bäume. Die Spende resultiert aus einer Aktion der Mitarbeiter, die dem Aufruf zum autofreien Tag gefolgt waren.

In der DDW-Liste der Top 100-Weltmarktführer liegt Bertelsmann mit einem Jahresumsatz von knapp 17,3 Milliarden Euro (Platz 26) vor Miele mit einem Umsatz von 4,5 Milliarden Euro (Platz 59). - Miele/picture alliance
Gütersloh

Wegen Bertelsmann, Miele und Co.: Gütersloh unter den Top 50-Standorten

Vier Weltmarktführer kommen aus Gütersloh - genau wie 20 der wichtigsten Mittelständler Deutschlands. Damit hat die Dalkestadt im Kreis Gütersloh die Nase vorn.

Die Global Player der Region bereiten sich auf die Omikron-Variante vor. - Roland Thöring
Gütersloh

Angst vor Omikron: Nobilia stellt extra Flughafen-Team für Tests ein

Auf die neue hochansteckende Coronavirus-Variante stellen sich die Unternehmen im Kreis Gütersloh ein. Wie Miele, Bertelsmann, Nobilia und Claas damit umgehen.

Auf Konfrontation: Norbert Vossen (r.) und Norbert Riedel. - Vornbäumen
Gütersloh

Gütersloher Weltunternehmen Vossen meldet vor 25 Jahren Konkurs an

Als Vossen das Handtuch warf: Heute vor 25 Jahren konnte eines der drei Gütersloher Weltunternehmen die Pleite nicht mehr abwenden. In der Stadt löste das ein mächtiges Beben aus.

Nur wer geimpft, getestet oder genesen ist, darf künftig noch auf das Betriebsgelände seines Unternehmens. - Symbolbild Picture Alliance
Gütersloh

So kontrollieren Miele und Co. jetzt die neue 3G-Pflicht am Arbeitsplatz

Nicht an jedem Betriebseingang sitzt ein Pförtner. Um die neuen 3G-Kontrollen umsetzen zu können, greifen deshalb viele Unternehmen auf pragmatische Lösungen zu

Mit Kopfschutz aus Gütersloh ausgestattet: Ein Spezialteam der Polizei aus Estland. - Reelika Riimand
Gütersloh

Das FBI schützt seine Köpfe mit Helmen aus Gütersloh

Die Firma Busch produziert Gefechtshelme und zählt damit weltweit zu den Marktführern. Nun hat sie einen besonders spektakulären Auftrag in den USA an Land gezogen.

Die Freigabe der Booster-Impfung für alle ab zwölf Jahren hat in den Praxen großen Andrang ausgelöst. - Picture Alliance
Gütersloh

"Nachfrage ist explodiert": Ärzte erleichtert über Impfzentrum-Comeback

Durch die Freigabe der Booster-Impfung für alle war der Druck auf die Gütersloher Praxen zuletzt groß geworden. Das Land hat reagiert - und löst so Freude aus. Auch die Unternehmen impfen bald wieder.

Ohne Halbleiter-Chips kann die Elektronik der Waschmaschinen nicht eingebaut werden. - Raimund Vornbäumen
Gütersloh

Miele ordnet wegen Lieferengpässen Kurzarbeit in drei Werken an

Nach Bielefeld erwischt es nun auch Gütersloh. Ohne Halbleiter-Chips können keine Waschmaschinen und Trockner gebaut werden. Bis Ende November muss die Belegschaft mit Einschnitten rechnen.

Wollen den Standort Holunderstraße als Top-Adresse für hochwertige Haushaltsgeräte, Elektroartikel und -installationen ausbauen: Klaus Hansmeier (l.) und André Bücker. - Hansmeier
Rheda-Wiedenbrück

Neuer Miele-Spezialist hat große Pläne mit bekanntem Elektro-Geschäft

Am Rheda-Wiedenbrücker Standort sollen die Kernkompetenzen in Handel und Elektrotechnik ausgebaut werden. Firmenchef André Bücker hat große Pläne mit dem neuen Standort.

Fabian Henze (41) und Eva Hüwe (35) aus Gütersloh wollen mit ihrem ersten eigenen Start-up den Markt erobern. - Lena Vanessa Niewald
Gütersloh

Miele-Duo gründet ungewöhnliches Start-up - jetzt wird der Name verraten

Eva Hüwe und Fabian Henze haben ihre Vollzeit-Jobs aufgegeben und auf Teilzeit reduziert. Neuer Fokus: ihr Start-Up. Jetzt verraten sie Details und warum sie bald sogar Klopapier rausbringen könnten.

Die Geschirrspülerproduktion von Miele in Bielefeld musste heruntergefahren werden. - Miele-Presse
Gütersloh/Bielefeld

Miele ordnet wegen Materialknappheit Kurzarbeit in einem seiner Werke an

Weil es bei Halbleiter-Chips zu Lieferengpässen kommt, hat Miele in Bielefeld die Produktion von Geschirrspülern gedrosselt. Die Lage soll sich laut Unternehmen aber bald wieder normalisieren.

Das altehrwürdige Gebäude des ESG mit seinem markanten Türmchen prägt das Gütersloher Stadtbild. - Andreas Frücht
Gütersloh

Kommentar: Scheitert die Zukunft des ESG in Gütersloh an der Konzeptlosigkeit?

Der Sanierungsbedarf des ESG ist schon seit 2014 bekannt. Unsere Autorin fragt sich, warum sieben Jahre vergehen müssen, bis die Sanierung planerisch in Angriff genommen wird. Ein Kommentar.

Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden beim Gütersloher Unternehmen an der Carl-Miele-Straße. - Miele
Gütersloh

Mitarbeiter randaliert bei Miele in Gütersloh und verletzt mehrere Polizisten

Der 29-Jährige war in den Morgenstunden bereits aggressiv an seinem Arbeitsplatz erschienen. Er spuckt umher und uriniert. Die Polizei muss ihn später vom Gelände bringen.

Bielefeld hat bereits ein Innovationszentrum. In Gütersloh soll eines auf dem Gelände der früheren Mansergh Barracks entstehen. Für kommendes Jahr ist zunächst eine Interimslösung angedacht. - Wolfgang Rudolf
Gütersloh

Fachleute aus der Wirtschaft sind alarmiert: "Gütersloh kaum zukunftsfähig"

Eine Befragung im Zusammenhang mit dem geplanten Innovationszentrum kommt zu ernüchternden Ergebnissen. Die neue Einrichtung soll große Strahlkraft haben.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG