Wahlen im Kreis Herford

Bei den Wahlen im Kreis Herford haben die Wahlberechtigten regelmäßig die Möglichkeit, ihre Stimme für eine Partei oder einen Politiker aus dem Kreis Herford abzugeben. Alternativ ist eine Beteiligung an einer Wahl per Briefwahl möglich. Weitere aktuelle News und Informationen zu den Wahlen und Wahlkreisen in Herford finden Sie auf dieser Themenseite.

Die Ergebnisse aus dem Kreis Herford
Um die Zeitziele einzuhalten, muss auf Dauer mehr Personal her. - Neue Westfaelische Zeitung
Bünde

Die Feuerwehr bekommt mehr Personal

Die Stadt greift tief in die Tasche, um bis Ende 2024 neun neue Stellen zu schaffen. Die sind auch nötig.

Christian Obrok kann nach der Wahl etwas freier durchatmen. - Jan-Henrik Gerdener
Kreis Herford

Wahl ist für SPD-Landtagskandidaten vorbei: Was kommt jetzt?

In seinem Wahlkreis hat Christian Obrok gewonnen, doch die SPD hat bei der Landtagswahl Verluste einstecken müssen. Das macht seine zukünftige Rolle unklar.

Hier geht ein Mann geht an einem abgerissenen Wahlplakat des SPD Spitzenkandidaten, Thomas Kutschaty (l.), und einem vom Spitzenkandidaten der CDU, Ministerpräsident Hendrik Wüst vorbei. In Enger und Spenge sollten diese Plakatwände innerhalb einer Woche nach der Wahl abgebaut sein. - Oliver Berg/dpa
Enger/Spenge

Bis Sonntag müssen die letzten Wahlplakate verschwunden sein

Sowohl in Enger als auch in Spenge gibt es ganz klare Regelungen in Sachen Plakatierung. Die großflächige Wahlwerbung darf den Verkehr nicht behindern.

Der unterlegene CDU-Landtagskandidat Christian Bobka (l.) gratuliert Christian Obrok (SPD). - Felix Eisele
Kirchlengern

Das hat der unterlegene CDU-Landtagskandidat nun vor

Christian Bobka (CDU) kandidierte zum zweiten Mal für den Landtag. Wieder verlor er gegen den SPD-Kandidaten. Der Kirchlengeraner spricht über seine Zukunft.

Gerrit Heimbruch (l.) und Uwe Neuhaus sprechen über die Situation der FPD in Löhne. - Dirk Windmöller
Löhne

Schwerer Neustart für die FDP im Rat

Gerrit Heimbruch hatte als Nachfolger von Uwe Neuhaus keinen leichten Anfang. Warum er Zeit brauchte, sich zurechtzufinden, erzählt er im Gespräch mit der NW.

Zur Landtagswahl war Philip Kleineber angetreten, den bisherigen Amtsinhaber Christian Dahm abzulösen - das misslang. Im Interviews beschreibt er seine Gemütslage nach der verloren Wahl. Und seine Pläne. - Andreas Sundermeier
Enger/Kreis Herford

Nicht gewählter CDU-Kandidat will "das Krönchen richten und weitermachen"

Der CDU-Politiker zeigt sich im Interview enttäuscht von der geringen Wahlbeteiligung im Kreis. So erläutert er seinen Kindern in 20 Jahren die Niederlage.

Etliche Wählerinnen und Wähler aus Löhne haben am Sonntag wieder ihr Kreuz bei der SPD gemacht. Damit hat die Werrestadt erneut großen Anteil am Erfolg der Sozialdemokraten im Wahlkreis 91. Die Dominanz der Genossen aber hat längst nicht mehr das Niveau vergangener Tage. - Hauke-Christian Dittrich
Löhne

Landtagswahl in Löhne: Die rote Hochburg hält noch Stand

Bei der Landtagswahl landet die SPD in Löhne wieder auf der Spitzenposition. Die Zeit der klaren Vorsprünge aber scheint vorbei zu sein.

Es war ein fairer Wahlkampf, darin waren sich alle einig. Hier Philip Kleineberg (l. CDU) und der Wahlsieger, Christian Dahm (SPD), der zum vierten Mal in Folge Mitglied des Landtags wird. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford/Enger/Hiddenhausen

Die Grünen sind die lachenden Dritten: So lief die Wahl im Kreis Herford

Sie fühlen sich als Königsmacher. Auch die CDU freut sich, aber nicht über das Ergebnis im Wahlkreis. Ansonsten herrscht Enttäuschung. Stimmen zur Wahl.

Von 15.498 Wahlberechtigte in der Gemeinde Hiddenhausen, hatten 9.233 gewählt. Etwa die Hälfte aller, die gewählt hatten, waren Briefwähler. - dpa/Fabian Strauch
Hiddenhausen

Beteiligung liegt über dem Landesdurchschnitt: So hat Hiddenhausen gewählt

Die Gemeinde wählt rot und spricht sich damit erneut für Christian Dahm aus. Auch die Grünen legen an Punkten zu. Die größte Wahlverliererin ist die FDP.

Bundestagswahl 2021, Wahlzettel für den Wahlkreis 137 Paderborn, Symbolbild, Themenfoto, Wahl, Briefwahl - Lena Henning
Analyse

Sieben Lehren aus dem Wahlergebnis

Tag 1 nach der Landtagswahl: Was bedeuten die Zahlen für den Kreis Herford? Wer kann sich freuen, wer trägt Trauer? Eine Analyse des Ergebnisses.

Betretenes Schweigen im Kreishaus, als die ersten Prognosen im Fernsehen gezeigt werden. Vertreter der CDU sind noch nicht dabei. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kommentar

SPD-Kandidat vorn, ebenso wie die CDU: Kein klares Ergebnis im Wahlkreis 90

Im Land ist die CDU klarer Wahlsieger. Im Wahlkreis 90, mit Herford, Hiddenhausen, Enger und Spenge, muss das Ergebnis differenzierter betrachtet werden.

In beiden Wahlkreisen konnten die SPD-Kandidaten direkt in den Landtag einziehen. Bei CDU und Grüne kommen die Kandidaten über die Liste weiter. - NW
Wahl im Kreis kompakt, 16. Mai 2022

Katastrophale Wahlbeteiligung, schwierige Ergebnisse und wenige Sieger

Die Landtagswahl NRW ist entschieden. Dabei ist die Wahlbeteiligung auf den absoluten Tiefstand von 55,5 Prozent (2017: 65,2 Prozent) gefallen.

Sasche Steffen und Irmgard Pehle vom Kreisverband gratulieren Andrea Haack und Marvin Reschinsky (Bündnis 90 /Die Grünen) zu ihren Wahlergebnissen. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Bünde/Rödinghausen/Kirchlengern/Löhne

Große Freude bei den Grünen, überwiegend Frust bei den anderen Parteien

Die Vertreter der kleineren Parteien sind mit dem Wahlausgang überwiegend unzufrieden. Der Zweikampf zwischen Wüst und Kutschaty habe Vieles überlagert.

Faierer Verlierer: Der unterlegene CDU-Kandidat Christian Bobka (l.) gratuliert Christian Obrok. Foto: Felix Eisele - Felix Eisele
Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen/Löhne

SPD-Kandidat Christian Obrok setzt sich durch

Der 44-Jährige gewinnt den Wahlkreis 91 für die SPD und zieht mit großem Vorsprung in den Landtag ein.

Christiane Dahm und Stefan Schwartze freuen sich mit Christian Dahm (SPD), dass er abermals in den nordrhein-westfälischen Landtag einziehen wird. Fotos: Frank-Michael Kiel-Steinkamp - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Zwei Kandidaten im Landtag?

Neben Christian Dahm (SPD), der direkt gewählt wurde, könnte auch der Bündnisgrüne Marvin Reschinsky über die Landesliste ins Parlament einziehen.

Der unterlegene Philip Kleineberg (CDU) gratuliert Christian Dahm (SPD), der für Herford, Hiddenhausen, Enger und Spenge wieder in den Landtag einzieht. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Wahlkreis 90: Christian Dahm ist im Landtag - aber auch die CDU gewinnt

Der SPD-Landtagsabgeordnete aus Vlotho hat zum vierten Mal die Landtagswahl gewonnen. Bei den Zweitstimmen ist die CDU allerdings an der SPD vorbeigerauscht.

Christian und Sandra Stockmeier ist es wichtig, ihre Stimme abzugeben. Bislang haben sie noch keine Wahl verpasst. - Anastasia von Fugler
Hiddenhausen

Unterwegs in den Wahllokalen: Die zwei Seiten bei der Sonntagswahl

Während die Wähler innerhalb von zwei Minuten ihr Kreuz machen und dann wieder nach Hause gehen, muss die Verwaltung Wochen vorher planen.

Mit Plakaten an Bäumen wollten Klimaaktivisten dafür werben, die NRW-Wahl zur Klimawahl zu machen. Foto: Ralf Bittner - Ralf Bittner
Herford

Klimaschützer dürfen keine Plakate an Bäume hängen

Fridays for Future (FFF) und Parents for Future (PFF) bekommen erneut keine Genehmigung für ihre geplante Plakataktion. Das ist die Begründung der Stadt.

Bald wird gewählt. - Pixabay
Landtagswahl 2022

Landtagswahl 2022 Kreis Herford: Diese Kandidaten treten an

Die Bereitschaft, im Wahllokal vor Ort zu wählen, sank in den vergangenen Jahren. Doch schickt auch nicht jeder Briefwähler seinen Stimmzettel zurück. - Andreas Sundermeier
Spenge/Enger

Viele Briefwahl-Stimmzettel drohen zu verfallen

Landtagswahl: Bis gestern hatten um die 1.000 Wählerinnen und Wähler in Spenge ihre Stimmzettel noch nicht zurück gesandt.

Eine Postkarte, beklebt mit wirren Zeitungsausschnitten, hat der Landtagskandidat der Linken, Alexander Sturm, bekommen. Er zeigte das bei der Polizei an. - privat
Herford

Staatsschutz ermittelt: Landtagskandidat erhält wirr beklebte Postkarte

Alexander Sturm hat die Post zur Anzeige gebracht. Die Polizei bestätigt, dass politisch motivierte Straftaten im Vorfeld der Landtagswahl zunehmen.

SPD-Landtagskandidat Christian Obrock. - Jan-Henrik Gerdener
Landtagswahl NRW 2022

Kandidat der SPD: „Ich möchte das Leben der Leute besser machen“

Christian Obrok tritt am Sonntag im hiesigen Wahlkreis für die SPD an. Er kämpft für eine „Energiewende made in OWL“ und ein gerechteres Bildungssystem.

Zur Landtagswahl treten im Wahlkreis 91 an: Christian Obrok (SPD,v.l.o.), Christian Bobka (CDU), Andrea Haack (Grüne), Sven Schäffer (FDP), Markus Wagner (AfD), Seymus Günay (Linke), Pierre Amling (Die Partei) und Radisa Amidzic (Die Basis). Doch kennen die Bürger sie wirklich? - Gerdener, Dunkel, Mailänder, FDP, Hanke, Eisele, Gladow, Kiel-Steinkamp
Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen

Die große NW-Befragung: Kennt überhaupt jemand die Landtagskandidaten?

Bald wird gewählt. Wähler können zwischen acht Kandidaten entscheiden. Die NW hat Passanten Fotos gezeigt und gefragt, ob sie die Politiker tatsächlich kennen.

Kommen offenbar nicht in allen Hiddenhauser Haushalten an: Die amtlichen Wahlbenachrichtigungen. - © Symbolfoto / pixabay
Hiddenhausen

Landtagswahl: Wahlbenachrichtigungen kommen in Hiddenhausen nicht an

Wie wählen, wenn die Wahlbenachrichtigung fehlt? Diese Frage stellen sich offenbar gerade einige Hiddenhauser. So klappt die Wahl auch ohne den amtlichen Brief.

Radisa Amidzic. - Dennis Frommelt
Landtagswahl NRW 2022

"Basis"-Kandidat Amidzic: "Meinung des Anderen akzeptieren"

Radisa Amidzic kandidiert im Wahlkreis 91 für "Die Basis". Der Kandidat fokussiert in seinem Wahlkampf die Themen Familie und Bildung.