Klinikum Herford

Das Herforder Klinikum besteht aus 21 Kliniken, Fachabteilungen und Instituten und hat eine Kapazität von insgesamt 803 Betten. Es sichert sich somit den Platz des größten Krankenhauses des Kreises Herford. Zudem ist die Anstalt des öffentlichen Rechts mit ihren 2.100 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber der Stadt Herford. Bis 2016 war das Klinikum ein akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover, seitdem gilt das Klinikum als Kooperationspartner des Universitätsklinikums der Ruhr- Universität Bochum (UK RUB). Durch seine Vielseitigkeit und die Größe des Klinikums bezeichnet es sich selbst als Krankenhaus der Maximalversorgung. Im Klinikum Herford sind eine Geriatrie, ein Kreißsaal und für die Behandlung anderer Erkrankungen weitere Stationen zu finden.

Die Flagge der Ukraine und die Europa-Fahne vor dem Mathilden-Hospital. - Mathilden Hospital
Herford

Frau stiehlt Ukraine-Flagge vor Mathilden-Hospital

Von einer Zeugin gibt es eine Beschreibung der Diebin, die sich offenbar nicht daran störte, dass sie angesprochen wurde. Das Krankenhaus hat bereits reagiert.

Das Baby, aber auch seine Eltern, sind vor und nach der Geburt auf eine Hebamme angewiesen. Doch es gibt zu wenige. - Pixabay
Kreis Herford

Kreis übernimmt Studiengebühren für weitere angehende Hebammen

Zehn Personen fördert er bereits. Dafür verpflichten sich die Auszubildenden, nach ihrem Studium fünf Jahre an Klinikum oder Mathilden-Hospital zu arbeiten.

Das Klinikum solidarisiert sich mit der Ukraine. Jetzt behandelt es die ersten Verletzten aus dem Kriegsgebiet. - Klinikum Herford
Kreis Herford

Ukraine-Krieg: Das Klinikum versorgt Verletzte aus Mariupol

Eine Mine hat die sechsköpfige Familie verletzt. Mehrere medizinische Abteilungen arbeiten bei ihrer Behandlung zusammen.

Medizinstudenten dürfen nicht allein behandeln und nur unter Anleitung arbeiten. Von der wieder auflebenden Ausbildung profitieren Krankenhaus und Studierende. - Gerald Dunkel
Bünde

"Große Freude": Lukas-Krankenhaus in Bünde hilft medizinischem Nachwuchs

Im Lukas-Krankenhaus werden künftig wieder Medizinstudenten ausgebildet. Forschungsaufträge werden auch die Behandlung von Patienten positiv beeinflussen.

Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (2 .v.l stehend) und Notar Thomas Lang beobachten, wie Landrat Jürgen Müller mit Heinz Georg Beneke (l.) und Ulf Dreier von der Gesellschafterversammlung des Bünder Krankenhauses die Fusion mit dem Klinikum Herford schriftlich besiegeln. Peter Hutmacher und Maren Thäter vom Vorstand des Klinikums unterzeichnen in zweiter Runde. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Gesundheitsminister sieht Fusion der Krankenhäuser als Vorbild

Karl-Josef Laumann war Zeuge, als der Vertrag zwischen den Trägern von Klinikum Herford und Lukas-Krankenhaus Bünde im Kreishaus unterzeichnet wurde.

Am Samstagmittag brannte ein Arbeitszimmer in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus an der Straße "Am Jönriet". - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford

Feuerwehr rückt zu Zimmerbrand aus: Frau aus Nachbarwohnung im Krankenhaus

Die Feuerwehrleute müssen am Samstagmittag ausrücken. Wegen des Einsatzes ist die Diebrocker Straße kurzzeitig nicht befahrbar.

Das Klinikum Herford verkündet zweimal einen Aufnahmestopp. Zu viele Mitarbeiter waren mit Corona infiziert oder befanden sich in Quarantäne. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Unzufriedene Assistenzärzte im Klinikum: Folgt ein Umdenken?

Das Krankenhaus hebt den Aufnahmestopp wieder auf. Trotzdem sind derzeit nur sieben von neun Operationssälen in Betrieb. Was der aktuelle Stand ist.

Das Klinikum Herford braucht Ersatz. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford

Mitten im Aufnahmestopp: Pflegedirektor verlässt Klinikum

Pflegedirektor Bastian Flohr wechselt nach Hannover. Seine Stelle ist noch offen. Wer kümmert sich nun in einer kritischen Lage um die Pfleger?

Die Bäckerei Hensel hat ihre Filiale am Neuen Markt aufgeben. Seit September 2021 ist bekannt, dass Hensel hier nicht mehr öffnen wird. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kommentar

Böse Corona-Folgen: Aufnahmestopp am Klinikum und Leerstände in der City

An zwei Stellen wird sehr deutlich, was mehr als zwei Jahre Corona-Pandemie für Auswirkungen haben. Beide Fälle zeigen, es sind keine kurzzeitigen Probleme.

Einige Ärzte wollen das Klinikum verlassen, eine Führungskraft hat das bereits getan. - Pixabay
Kreis Herford kompakt am 9. April

Stress im Klinikum und wie ein Abi-Scherz misslingen kann

Die meistgeklickten lokalen Schlagzeilen plus Corona, Wetter und die Informationen aus der Nachbarschaft: Alles Wichtige im schnellen Überblick.

Das Herforder Klinikum klagt über Personalmangel. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford

Mehrere Assistenzärzte wollen Klinikum verlassen: Aufnahmestopp bleibt

Das Klinikum Herford klagt über Personalmangel und verlängert die Ausnahmesituation. Gleichzeitig kündigen mehrere Ärzte. Woran das liegt.

Mehr positive Befunde bedeuten mehr Menschen in Quarantäne. Aber nicht jeder hat die Möglichkeit, von zuhause aus zu arbeiten. Führt das zu Personalengpässen? - THORSTEN ULONSKA
Löhne

Personalnot wegen Corona? Polizei, Stadtwerke und Unternehmen äußern sind

Die befragten Unternehmen und Dienstleister in Löhne berichten noch nicht von starken Ausfällen. Auf eine Maske wollen sie in Zukunft jedoch nicht verzichten.

Das Klinikum Herford verkündet einen weiteren Aufnahmestopp. Zu viele Mitarbeiter sind mit Corona infiziert oder befinden sich in Quarantäne. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Gerade erst aufgehoben: Klinikum verhängt erneut Aufnahmestopp

Das betrifft die Kardio-, Gastroentero-, Pneumo- und Diabetologie. Notaufnahmen sowie die onkologische und immuntherapeutische Versorgung sind nicht betroffen.

Mehr als 15 Prozent der Mitarbeitenden am Herforder Klinikum fallen aus. Die Dauerbelastung zwingt die Kliniken derzeit in die Knie. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Klinikum hebt Aufnahmestopp auf: Personalsituation bleibt angespannt

In sieben Bereichen hat die Einrichtung nur noch Notfälle behandelt. Der Aufnahmestopp werde ab sofort "kontrolliert" aufgehoben.

Am Herforder Klinikum können in vielen Fällen bis vorerst Mittwoch, 30. März, nur noch Notfälle behandelt werden. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Aufnahmestopp: Klinikum Herford versorgt in vielen Bereichen nur Notfälle

Das Krankenhaus verhängt einen Aufnahmestopp für einen Teil der planbaren Behandlungen bis einschließlich Mittwoch, 30. März.

Die hohen Infektionszahlen betreffen inzwischen viele Arbeitnehmer. - Thorsten Ulonska
Kreis Herford kompakt, 25. März

Coronafolgen in Krankenhaus und Freizeit - Klimawandel im Kreis

Die meistgeklickten lokalen Schlagzeilen plus Corona, Wetter und die Informationen aus der Nachbarschaft: Alles Wichtige im schnellen Überblick.

So genannte Elektiv-Eingriffe, also planbare Operationen (hier im orthopädischen Bereiche), müssen momentan verschoben werden, weil das Fachpersonal für die Notfallversorgung benötigt wird. - Gerald Dunkel
Bünde

Ein gefährlicher Versorgungsengpass im Bünder Krankenhaus

In der vergangenen Woche hatte das Lukas-Krankenhaus in Bünde schon den Versorgungsstatus „Orange“, das Klinikum „Rot“.

Können Notfall-Patienten noch versorgt werden? - Pixabay
Kreis Herford

Versorgung in Kliniken im Kreis Herford nicht mehr gesichert

Sehr angespannte Lage im Keis Herford. Das Gesundheitswesen hatte schon vor Corona zu wenig Pflegepersonal, die extrem hohen Infektionszahlen tun ihr übriges.

Andreas Noetzel (Vorsitzender des Personalrats des Klinikums, v.l.), Andrea Berg (Vorsitzende der Mitarbeitervertretung des Lukas-Krankenhauses), Maren Thäter und Peter Hutmacher (Klinikum-Vorstände), Ulf Dreier (stellvertretender Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Roland von der Mühlen (Unternehmensentwicklung Lukas-Krankenhaus), Michael Schönbeck (Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion), Heinz-Georg Beneke (Vorsitzender der Gesellschafterversammlung), Wofgang Tiekötter (Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion) und Landrat Jürgen Müller. - Corina Lass
Kreis Herford

Herforder Klinikum und Lukas-Krankenhaus werden eins

Die Gesundheitsversorgung an zwei Standorten hat zwei Ziele: Die Einrichtungen selbst und die Versorgung der Patienten zu sichern.

Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen mussten bis Mitte März nachweisen, dass sie geimpft, genesen oder aus medizinischen Gründen von der Impfpflicht befreit sind. Sonst kann ein Beschäftigungsverbot blühen. Darüber entscheidet das Gesundheitsamt. - Pixabay
Herford

Impfpflicht in Herford greift: "Ich möchte keine ungeimpften Mitarbeiter"

Die Mitarbeiter beider Herforder Krankenhäuser müssen offen legen, ob sie geimpft sind oder nicht. Anschließend kommt das Gesundheitsamt ins Spiel.

Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden und eine Impfpflicht für medizinisches Personal eingeführt. - Symbolbild/pixabay
Kreis Herford

Impfpflicht Gesundheitswesen: Kreis Herford verschafft sich Überblick

Krankenhäuser, Reha-Kliniken oder auch Pflegeheime mussten dem Gesundheitsamt jetzt ihre ungeimpften Mitarbeiter melden.

Das Klinikum behandelt nach wie vor viele Covid-19-Patinten. - Klinikum Herford
Herford

Herforder Klinik-Chef befürchtet Engpässe wegen Corona-Lockerungen

Vorstandssprecher Peter Hutmacher wünscht sich eine Fortsetzung der Schutzmaßnahmen für einige Wochen. So ist die Lage am Herforder Klinikum.

Mica und Emily pflanzen zusammen mit Stefan Scharfe den ersten Baum des Tiny Forest am Klinikum. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Herford

Viel Trubel im Wald: Pflanzaktion "Tiny Forest" am Herforder Klinikum

Am Samstag haben vor allem Kinder die Pflanzaktion zum "Tiny Forest" am Klinikum zu einer lebendigen Veranstaltung gemacht.

Am Klinikum weht die Ukraine-Flagge zwischen der deutschen und der europäischen. - Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Kreis Herford

Auch an den Kliniken im Kreis zieht der Krieg seine Spuren

Jeder soll sehen, wie das Herforder Klinikum zu Putins Angriffskrieg steht, sagt sein Vorstandssprecher. Aber es bleibt nicht bei einem symbolischen Akt.

Bilanz zum Corona-Jahhr 2021 zogen jetzt Gunde Geißler (kaufmännische Leiterin, v.l.), Heinz Flege (Verwaltungsratsvorsitzender), Geschäftsführer Georg Rüter und Siegmund Neu (Sprecher der Pflegedienstleitung). - Corina Lass
Herford

So viele ungeimpfte Mitarbeiter im Mathilden-Hospital müssen gehen

Das Mathilden-Hospital verzeichnete 2021 so viele Geburten wie nie. Als Vertreter des Krankenhauses den Jahresbericht vorstellten, war auch der Krieg ein Thema.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG