0
Tobias Müller (l.), hier im Duell gegen Einheit-Spieler Lukas Ferchow, feierte in Wernigerode seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz für den SC Paderborn. - © picture alliance/dpa
Tobias Müller (l.), hier im Duell gegen Einheit-Spieler Lukas Ferchow, feierte in Wernigerode seinen ersten Pflichtspiel-Einsatz für den SC Paderborn. | © picture alliance/dpa

SCP-Pokalsplitter Paderborns erfolgreicher Debütantenball im Harz

Vier Neuzugänge feiern beim 10:0 in Wernigerode ihren ersten Pflichtspiel-Einsatz für den SCP. Die ausgesprochen gute Gastfreundschaft wird durch einen unschönen Vorfall getrübt. Und Transfergerüchte erweisen sich als Räuberpistolen.

Frank Beineke
31.07.2022 | Stand 31.07.2022, 13:38 Uhr

Premiere für ein SCP-Quartett

Gleich sieben Spieler des SC Paderborn feierten am Samstag beim DFB-Pokalspiel in Wernigerode ihr Startelf-Saisondebüt. Für die Neuzugänge Robin Bormuth, Adrian Gryszkiewicz, Tobias Müller und Marvin Pieringer war es zugleich der erste Pflichtspiel-Einsatz im SCP-Trikot. Einen traumhaften Einstand genoss hierbei vor allem Schalke-Leihgabe Pieringer, denn der Stürmer schnürte beim glanzvollen 10:0-Erfolg einen Viererpack.

Mehr zum Thema