0
Daniel Sieveke (2.v.l.), tauscht sich mit Pflegedirektorin Anna Beringhoff (l.) und Mitarbeitenden des Teams der Intensivstation sowie der Anästhesie aus. - © C. Bernert / Brüderkrankenhaus
Daniel Sieveke (2.v.l.), tauscht sich mit Pflegedirektorin Anna Beringhoff (l.) und Mitarbeitenden des Teams der Intensivstation sowie der Anästhesie aus. | © C. Bernert / Brüderkrankenhaus

Paderborn Lage auf Paderborner Intensivstation weiter angespannt

Daniel Sieveke besucht ein örtliches Krankenhaus, um sich mit Pflegekräften über die schwierige Situation auszutauschen. Anlass ist ein kürzlich verschickter Brandbrief der Kliniken.

18.12.2021 , 02:15 Uhr

Paderborn. Um sich ein Bild von der Situation auf der Intensivstation zu machen, hat der Landtagsabgeordnete Daniel Sieveke (CDU) stellvertretend für alle Paderborner Krankenhäuser das Brüderkrankenhaus St. Josef besucht. Dabei tauschte er sich einer Pressemitteilung zufolge auch ausgiebig mit Pflegekräften aus.

Mehr zum Thema