0
Bürgermeister Werner Peitz (l.) und CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Hoppe-Biermeyer vor dem Delbrücker Gymnasium. - © Büro HB
Bürgermeister Werner Peitz (l.) und CDU-Landtagsabgeordneter Bernhard Hoppe-Biermeyer vor dem Delbrücker Gymnasium. | © Büro HB

Kreis Paderborn Millionen fließen in drei Kommunen im Kreis Paderborn

Das Städteförderprogramm des Landes gibt Geld für Projekte im Paderborner Land frei.

08.04.2021 | Stand 08.04.2021, 17:34 Uhr

Kreis Paderborn. Knapp 3,7 Millionen Euro fließen für vier Bauprojekte in den Kreis Paderborn. Wie der Delbrücker CDU-Landtagsabgeordnete Bernhard Hoppe-Biermeyer mitteilt, schüttet das Bauministerium über sein Städteförderprogramm 2021 Fördergelder für vier Vorhaben in Delbrück, Hövelhof und Altenbeken aus.Der größte Teil der Fördermittel ist demnach für den Umbau und die energetische Sanierung des Städtischen Gymnasiums Delbrück mit einem offenen Kultur- und Bildungsraum vorgesehen. Das Land bezuschusse die Maßnahme mit mehr als 2,9 Millionen Euro. Die Baukosten am Gymnasium betragen insgesamt rund 14,7 Millionen Euro, teilt Stefanie Volkmer, im Delbrücker Rathaus im Fachbereich Bauen und Planen zuständig, mit.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren