0
Mit viel Power und Begeisterung entwickeln die jungen Teilnehmer verschiedene Szenen für ihr Theaterspiel, wie hier in der Rolle als Statuen. - © Helga Krooß
Mit viel Power und Begeisterung entwickeln die jungen Teilnehmer verschiedene Szenen für ihr Theaterspiel, wie hier in der Rolle als Statuen. | © Helga Krooß
Brakel

Theaterprojekt in Brakel setzt Inklusion kreativ und spielerisch um

Zwei Theaterpädagogen inszenieren gemeinsam mit acht Kindern und Jugendlichen ein Theaterspiel zum Thema „Frei gespielt – Mit Masken durch die Zeit“. Menschen mit und ohne Behinderung gestalten gemeinsam.

Helga Krooß
14.10.2020 | Stand 14.10.2020, 17:43 Uhr

Brakel. „Und sie sagen, dass ich meine Zeit verschwende. Ich denke nicht an die Rente. Doch Zeit ist nicht verschwendet, wenn ich sie verschwende" – Mit viel Power singen sieben Mädels und ein Junge die erste Zeile eines Songs, den sie gerade selbst erarbeiten. Luka Kleine, Theaterpädagoge von der Theaterwerkstatt Bethel, ist zufrieden. „Das war schon richtig gut", meint er. Seine Kollegin Laura Kreutz nickt zustimmend.

Mehr zum Thema