0
SCP-Innenverteidiger Jasper van der Werff (l.) wird wohl gegen den HSV in die Startelf zurückkehren. Und auch Teamkollege Marcel Mehlem darf sich Hoffnungen auf einen Platz in der Anfangsformation machen. - © imago images/pmk
SCP-Innenverteidiger Jasper van der Werff (l.) wird wohl gegen den HSV in die Startelf zurückkehren. Und auch Teamkollege Marcel Mehlem darf sich Hoffnungen auf einen Platz in der Anfangsformation machen. | © imago images/pmk
SC Paderborn

Paderborns Trainer kündigt zwei Startelf-Änderungen fürs HSV-Spiel an

Lukas Kwasniok will die Namen noch nicht verraten, doch einen der beiden Wechsel wird es wohl in der Innenverteidigung geben. Der SCP-Coach erwartet gegen den HSV ein torreiches Spiel, das bereits ausverkauft ist.

Frank Beineke
21.10.2021 | Stand 21.10.2021, 16:55 Uhr |

Paderborn. Das letzte Aufeinandertreffen zwischen dem SC Paderborn und dem Hamburger SV war ein begeisterndes Offensiv-Spektakel und eine Achterbahnfahrt der Emotionen. Der SCP machte am 28. September 2020 einen 0:2-Rückstand wett und ging mit 3:2 in Führung, um am Ende mit 3:4 zu verlieren. Lukas Kwasniok hofft diesmal natürlich auf einen anderen Spielausgang. "Aber es könnte auch diesmal ein ganz spezielles Spiel und ein heißes Auf und Ab werden", sagt Paderborns Cheftrainer vor der Neuauflage dieses Zweitliga-Duells, das an diesem Freitag, 22. Oktober, um 18.30 Uhr in der Benteler-Arena steigt.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG