0
Paderborns Dennis Srbeny trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:2. - © Besim Mazhiqi
Paderborns Dennis Srbeny trifft per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 1:2. | © Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Der SCP verliert zuhause 3:4 gegen den HSV

Der SC Paderborn liegt im Heimspiel gegen den Hamburger SV zunächst mit 0:2 hinten und dreht dann die Partie, um am Ende eine bittere 3:4-Niederlage zu kassieren. Doch die Leistung gibt Anlass zur Hoffnung.

Frank Beineke
28.09.2020 | Stand 29.09.2020, 17:29 Uhr |
Kevin Bublitz

Paderborn. Der SC Paderborn und der Hamburger SV boten am Montagabend ein spektakuläres Zweitligaspiel, in dem die beiden Teams ihre Fans durch ein Wechselbad der Gefühle jagten. Zunächst lag der HSV mit 2:0 vorn. Dann führte der SCP mit 3:2. Doch am Ende jubelten die Gäste vor den 300 Zuschauern in der Benteler-Arena über einen glücklichen 4:3 (2:3)-Erfolg.

Mehr zum Thema