0
Christopher Antwi-Adjei (l.) könnte am Sonntag gegen Hannover trotz einer Knieverletzung in der Startelf stehen. Teamkollege Streli Mamba darf sich Hoffnungen auf eine Rückkehr in den 20er-Kader machen. - © picture alliance
Christopher Antwi-Adjei (l.) könnte am Sonntag gegen Hannover trotz einer Knieverletzung in der Startelf stehen. Teamkollege Streli Mamba darf sich Hoffnungen auf eine Rückkehr in den 20er-Kader machen. | © picture alliance

SC Paderborn Paderborn hat gegen Hannover wieder mehr personelle Alternativen

SCP-Stürmer Mamba könnte erstmals wieder im Kader stehen. Collins ist einsatzbereit. Und auch Antwi-Adjei kann wohl trotz Verletzung spielen. Der Kampf um die Startelfplätze wird härter.

Frank Beineke
16.10.2020 | Stand 16.10.2020, 19:40 Uhr |

Paderborn. Das Lazarett lichtet sich ein wenig. Wenn der SC Paderborn an diesem Sonntag, 18. Oktober, um 13.30 Uhr in der heimischen Benteler-Arena gegen Hannover 96 spielt, muss der Erstliga-Absteiger wohl nur noch auf vier Spieler verzichten. So sind Michel, Thalhammer, Okoroji und Huth weiter verletzt. Stürmer Streli Mamba könnte unterdessen erstmals in dieser Saison im 20er-Kader stehen. Und Christopher Antwi-Adjei ist trotz eines Kapselanrisses im Knie sogar ein Startelf-Kandidat.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group