0
Auch Autofahrer mussten improvisieren: So manche Senke wurde durch das Unwetter am Montagabend hüfthoch mit Wasser gefüllt, wie hier in Bielefeld im Wefelshof. Vor dem Auto treibt übrigens eine leere Mülltonne. - © Christian Mathiesen
Auch Autofahrer mussten improvisieren: So manche Senke wurde durch das Unwetter am Montagabend hüfthoch mit Wasser gefüllt, wie hier in Bielefeld im Wefelshof. Vor dem Auto treibt übrigens eine leere Mülltonne. | © Christian Mathiesen
Wetter

Heftige Gewitter am Montag: Überflutungen in Bielefeld, Herford und Lippe

Teils kräftige Gewitter zogen über OWL und sorgten für Überschwemmungen. Dienstagmittag beruhigte sich die Lage wieder.

Dennis Rother
21.05.2019 | Stand 21.05.2019, 19:14 Uhr |
Jan Ahlers

Überschwemmungen in OWL: Wie hier in Brake bei Bielefeld mussten oft Feuerwehrleute ausrücken, um Keller freizupumpen. Auch zahlreiche Straßen wurden überflutet. - © Christian Mathiesen
Überschwemmungen in OWL: Wie hier in Brake bei Bielefeld mussten oft Feuerwehrleute ausrücken, um Keller freizupumpen. Auch zahlreiche Straßen wurden überflutet. | © Christian Mathiesen

Bielefeld. Tief „Axel" beschäftigte am Dienstagmorgen weiterhin die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr. Besonders betroffen war Ostwestfalen-Lippe, wo es bereits am Montagabend los ging: Kräftige Gewitter überquerten die Region und sorgten in mehreren Orten für vollgelaufene Keller und überschwemmte Straßenzüge. Blitzeinschläge sorgten zudem für Feuerwehreinsätze.