0
Bei Wind und Wetter sind die Fahrrad-Kuriere bei Lieferando unterwegs. - © NGG
Bei Wind und Wetter sind die Fahrrad-Kuriere bei Lieferando unterwegs. | © NGG

Paderborn Boom bei Online-Essensbestellung im Kreis Paderborn

In der Corona-Pandemie hat die Zahl von Essensbestellungen, die online getätigt werden, stark zugenommen. Die Gewerkschaft NGG kritisiert Marktführer Lieferando.

03.05.2021 | Stand 02.05.2021, 16:11 Uhr

Paderborn. Fahrrad-Kuriere im Corona-Stress: Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) kritisiert in einer Pressemitteilung die Arbeitsbedingungen beim Essenslieferdienst Lieferando. „In Zeiten geschlossener Restaurants bestellen immer mehr Menschen auch im Kreis Paderborn ihr Essen im Internet. Das führt zu glänzenden Geschäften beim Marktführer Lieferando. Aber die Fahrerinnen und Fahrer, die bei jedem Wetter unterwegs sind, arbeiten zu Niedriglöhnen und teils am Rand der Belastungsgrenze", sagt Armin Wiese, Geschäftsführer der NGG-Region Detmold-Paderborn.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG