Ein Fahrer des Lieferdienstes Lieferando saust mit dem Fahrrad durch die Stadt. - © picture alliance/dpa
Ein Fahrer des Lieferdienstes Lieferando saust mit dem Fahrrad durch die Stadt. | © picture alliance/dpa
NW Plus Logo Unterbezahlte Kuriere?

Gewerkschaft kritisiert Lieferando: Fahrer setzen Gesundheit aufs Spiel

Fahrradkuriere seien oft am Rande der Belastungsgrenze und unterbezahlt, mahnt die Gewerkschaft NGG. Warum das Lieferunternehmen die Beschäftigungsverhältnisse aber fair findet.

Martin Krause
Anastasia von Fugler

Bielefeld. Wer selbst oft mit dem Zweirad unterwegs ist, der kennt sie schon - die neue Gefahr auf Straßen und Radwegen durch gehetzte Fahrrad-Kuriere. Die Gewerkschaft NGG (Nahrung, Genuss, Gaststätten) hat das Phänomen unter die Lupe genommen und kritisiert die Mechanismen des Liefer-Systems. Die NGG stellt einen Anreiz zur Akkordarbeit für die Fahrer fest: Denn um über den Einstiegsverdienst von nur zehn Euro pro Stunde hinauszukommen, müssten die Beschäftigten möglichst viele Bestellungen in möglichst kurzer Zeit ausliefern. Ab der 25...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.
Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG