0
Der Bürener Unternehmer Martin Stich setzt sich als Vorsitzender des Vereins Bock auf Büren für die heimische Wirtschaft ein. Hier lässt er sich von Katrin Gausmann testen. - © Stich
Der Bürener Unternehmer Martin Stich setzt sich als Vorsitzender des Vereins Bock auf Büren für die heimische Wirtschaft ein. Hier lässt er sich von Katrin Gausmann testen. | © Stich

Büren Forderung: Getestete sollen in Büren auch einkaufen dürfen

Der Verein „Bock auf Büren“ fordert für den Einzelhandel die gleichen Rechte wie für Friseure oder Gartencenter. In der Stadt drohen aufgrund der starken Umsatzeinbußen Geschäftsaufgaben.

02.05.2021 | Stand 02.05.2021, 17:47 Uhr

Büren. Die Corona-Pandemie verändert das Einkaufsverhalten und hat für einen Online-Boom gesorgt. Immer mehr Menschen bestellen am Computer und lassen sich die Waren nach Hause liefern. Die Lage für die vom Lockdown betroffenen Betriebe ist dramatisch: auch im Bürener Stadtgebiet. Laut Martin Stich, Vorsitzender des Vereins Bock auf Büren, gebe es aktuelle Umsatzrückgänge von teilweise bis zu 90 Prozent beim stationären Einzelhandel.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG