0
In der Westfalen-Therme sollen ab Mai alle Bad Lippspringer zum günstigen Eintrittspreis schwimmen gehen können. - © Westfalen-Therme
In der Westfalen-Therme sollen ab Mai alle Bad Lippspringer zum günstigen Eintrittspreis schwimmen gehen können. | © Westfalen-Therme

Bad Lippspringe Vorgehen der Bad Lippspringer Verwaltung zum Freibad sorgt für Kritik

Die Ratsmitglieder sind verärgert über die Veröffentlichung der Freibad-Lösung. Denn sie sollten darüber schweigen.

22.02.2021 | Stand 22.02.2021, 07:44 Uhr

Bad Lippspringe. Die Linke im Rat der Stadt Bad Lippspringe kritisiert die Verwaltung im Umgang mit dem Freibad und die damit einhergehende Kommunikation. Während die Fraktionsvorsitzenden in einem Treffen mit dem Bürgermeister angehalten wurden, Verschwiegenheit zu bewahren, wurden wenige Tage später sämtliche Details per Presse und in sozialen Medien veröffentlicht, heißt es in der Pressemitteilung der Partei. In einem Schreiben hatte Bürgermeister Ulrich Lange für eine Übergangslösung für das geschlossene Freibad geworben. Die Bürger sollen zum Eintrittspreis des Freibades die Westfalen-Therme nutzen dürfen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG