0
Die Angeklagten Mario S. (l-r) und Andreas V. sowie Rechtsanwalt Johannes Salmen. - © picture alliance/dpa
Die Angeklagten Mario S. (l-r) und Andreas V. sowie Rechtsanwalt Johannes Salmen. | © picture alliance/dpa

Lange Haftstrafen Richterin im Lügde-Prozess: "Unermessliches Leid zugefügt"

Andreas V. aus Lügde und Mario S. aus Steinheim sind zu langen Haftstrafen verurteilt worden. Auch danach kommen beide nicht frei.

Janet König Janet König
05.09.2019 | Stand 05.09.2019, 15:00 Uhr |

Detmold (epd). Im Prozess um den hundertfachen Kindesmissbrauch in Lügde sind die Hauptangeklagten zu 13 und 12 Jahren Haft verurteilt worden. Die beiden Täter sollen anschließend in eine Sicherungsverwahrung, wie das Landgericht Detmold bei der Urteilsverkündung erklärte. (AZ: 23 KLs 14/19)

realisiert durch evolver group