0
An ihren speziellen T-Shirts sind die Helferinnen und Helfer gut zu erkennen. - © www.claudiawarneke.de
An ihren speziellen T-Shirts sind die Helferinnen und Helfer gut zu erkennen. | © www.claudiawarneke.de

Höxter "Wir elfen mit": Höxteraner Landesgartenschau sucht 400 Ehrenamtler

Die Verantwortlichen haben sich ein neues Wort ausgedacht, damit Freiwillige mit anpacken. Damit ehrenamtliches Personal koordniniert werden kann, wird eine Person fest angestellt.

05.04.2022 | Stand 05.04.2022, 13:53 Uhr

Höxter. Eine Landesgartenschau steht und fällt auch mit dem ehrenamtlichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger. Deswegen startet die Durchführungsgesellschaft jetzt nach ihren Angaben die Kampagne: „Wir elfen mit“ – in Anlehnung an das elfenhafte Wesen der LGS-Botschafterin. Aus „helfen“ wird dabei die Wortneuschöpfung „elfen“.

Für diese „Ehrenamtler“ gibt es bei der Landesgartenschau viele verschiedene Betätigungsfelder. Mit(h)elfen können zum Beispiel alle, die Spaß an der Gartenarbeit haben. „Wir brauchen Leute, die beim Blumenpflanzen oder beim Gießen mit anpacken“, beschreibt Lisa Sommer von der Gartenschaugesellschaft ein wichtiges Aufgabengebiet. Beispielsweise bei der Pflege der Wechselflorkästen werde zusätzlich zum festangestellten Personal jede helfende Hand gebraucht. Ein „grüner Daumen“ ist keine Voraussetzung.

Es gibt noch viel mehr zu tun: Beispielsweise können sie Busreisegruppen begrüßen und zum Startpunkt einer Führung bringen, Spielplätze betreuen, als Parkeinweiser fungieren, Holli auf dem Gelände begleiten oder Info-Pavillons besetzen“, erläutert Marketing-Chefin Madita Alberding. Bei Veranstaltungen können die „Elfer“ Künstler betreuen oder Platzeinweiser sein. „Hollis Elfer“ werden seitens der LGS-Gesellschaft mit Arbeitskleidung ausgestattet: „Jeder bekommt von uns ein T-Shirt mit dem LGS-Logo und der Aufschrift „Ich elfe gerne weiter“, betont Alberding.

Ehrenamt

Wolfgang Bast ist einer dieser „Elfer“: „Wer sich nicht engagiert, kann auch nicht mitgestalten“, umreißt er seine Motivation. Auch Friedel Höke hat beschlossen, sich ehrenamtlich bei der Landesgartenschau einzubringen. Von Anfang an sei er von der Idee überzeugt gewesen, die Landesgartenschau nach Höxter zu holen: „Die Stadt Höxter und die Ortschaften werden alle gewinnen, ebenso die Firmen“, sagt der Lüchtringer, der im Fischereiverein aktiv ist. Auch Renate Griese unterstützt die Landesgartenschau auf ehrenamtlicher Basis.

Höxters Bürgermeister Daniel Hartmann hofft, dass noch viele Bürgerinnen und Bürger ihrem Beispiel folgen. „Werden Sie Teil des Sommermärchens im nächsten Jahr“, ist sein Appell an die Bevölkerung. Wie viel Zeit die „Elfer“ für die LGS reservieren, können sie selbst ganz individuell bestimmen. „Wir sind da ganz flexibel und planen die Leute dann ein, wenn sie können“, erläutert Lisa Sommer. „Zu Beginn füllen die ehrenamtlichen Helfer ein Formular aus. Darin können sie angeben, wann sie Zeit haben und welche Aufgaben sie übernehmen wollen“, erläutert die LGS-Mitarbeiterin.

Man bemühe sich sehr, diese Wünsche zu berücksichtigen. In Kürze werde bei der LGS-Durchführungsgesellschaft extra jemand eingestellt, der die Personalplanung für die ehrenamtlichen Einsätze koordiniert. Wegen des weitläufigen Geländes in Höxter und der nach der Corona-Pause möglicherweise wieder vielen Busreisegruppen würden viele Unterstützerinnen und Unterstützer gebraucht.

400 Helfer "wären schön"

„Es wäre schön, wenn sich insgesamt rund 400 ehrenamtliche Helfer finden würden“, unterstreicht Lisa Sommer den großen Bedarf. Am jeweiligen Einsatztag hätten die Ehrenamtler freien Eintritt. Bereits jetzt plane die LGS-Gesellschaft Dankeschön-Aktionen für Hollis „Elfer“: „Wir werden uns da auf jeden Fall was Schönes einfallen lassen.“

Hollis Elfer brauchen keine Vorkenntnisse, sie werden ab Herbst auf ihre Aufgaben vorbereitet: „Wir werden den Ehrenamtlern im Herbst eine kleine Schulung gemeinsam mit unseren Gästeführern anbieten und ab Januar Einweisungen direkt auf dem Gelände geben“, kündigt Lisa Sommer an. Zum Einsatz kommen Hollis Helfer auch bereits vor Beginn der LGS – beispielsweise bei den Countdown-Veranstaltungen – „aber nur sehr sporadisch und vereinzelt“, schränkt Sommer ein. Los gehe es dann erst richtig im April 2023.

Interessierte können sich per E-Mail an landesgartenschau-elfe@hoexter.de melden. Zusätzlich führt ein Link auf der Internetseite www.landesgartenschau-hoexter.de zum Anmeldeformular.

Mehr zum Thema

Kommentare

Um Ihren Kommentar abzusenden, melden Sie sich bitte an.
Sollten Sie noch keinen Zugang besitzen, können Sie sich hier registrieren.

Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion an.

Kommentar abschicken