0
Matthias Goeken, Vorsitzender der Verbandsversammlung des Nph (v. l.), Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Nph, Hendrik Wüst, Minister für Verkehr NRW, Bernhard Hoppe-Biermeyer, Landtag NRW, Wahlkreis Paderborn Land. - © Mark Hermenau
Matthias Goeken, Vorsitzender der Verbandsversammlung des Nph (v. l.), Ulrich Conradi, Verbandsvorsteher des Nph, Hendrik Wüst, Minister für Verkehr NRW, Bernhard Hoppe-Biermeyer, Landtag NRW, Wahlkreis Paderborn Land. | © Mark Hermenau
Höxter

1,5 Millionen Euro für eine bessere Mobilität auf dem Land im Kreis Höxter

Das Ministerium für Verkehr fördert On-Demand-Verkehr-Projekte – unter anderem in Höxter.

29.09.2020 | Stand 28.09.2020, 20:55 Uhr

Höxter. Gemeinsame Fahrdienste auf Abruf – sogenanntes On-Demand-Ride-Pooling – sollen die Mobilität unter anderem in Höxter verbessern. Die Idee: Mit On-Demand-Fahrdiensten können in zum Teil ländlich geprägten und dünn besiedelten Regionen die Menschen flexibler und besser mobil sein – auch ohne eigenes Auto. Für die Umsetzung von zwei On-Demand-Verkehr-Projekten hat Verkehrsminister Hendrik Wüst nun knapp vier Millionen Euro überreicht: 2.240.847 Euro an die Stadtwerke Gütersloh und 1.537.500 Euro an den Nahverkehrsverbund Paderborn/Höxter (Nph).

Mehr zum Thema