Fabian Klos (DSC Arminia Bielefeld)

Fabian Klos ist Mittelstürmer beim DSC Arminia Bielefeld. Klos wechselte im Sommer 2011 aus der zweiten Mannschaft des VfL Wolfsburg zu Arminia Bielefeld. Bei Arminia gilt Klos als eine absolute Vereinslegende. In 389 Spielen erzielte Fabian Klos 162 Tore für Arminia Bielefeld. Damit ist Klos Rekordtorjäger des Vereins uns liegt auf Platz zwei der Rekordspieler bei der Arminia.

Verein: Arminia Bielefeld
Position: Mittelstürmer
Trikotnummer: 9
Im Verein seit: 1. Juli 2011
Vertrag bis: 30. Juni 2023
Nationalität: Deutschland
Geburtsdatum: 2. Dezember 1987
Alter: 34
Geburtsort: Gifhorn
Größe: 1,94 Meter
Fuß: Rechts

Weitere Informationen zu Arminia Bielefeld:

DSC Arminia Bielefeld

Zum Saisonabschluss spielt Arminia 1:1 gegen RB Leipzig - der achte Bundesliga-Abstieg steht fest. Aller Enttäuschung zum Trotz bedanken sich die Arminen bei ihren Fans. - Oliver Krato
Rückschau

Arminia Bielefeld: Die Chronologie des Bundesliga-Abstiegs

Höhe-, Tief- und Wendepunkte: So verlief das zweite - und vorerst letzte - Bundesligajahr auf der Bielefelder Alm.

Arminia Bielefeld spielt am 34. Spieltag 1:1-Unentschieden gegen RB Leipzig. - Oliver Krato
Blick vom Block

Arminia-Bielefeld-Kolumne: Wir sind Absteiger und Ihr nicht!

Unser Kolumnist sieht in diesem Spiel das symptomatische Arminia-Problem der gesamten Saison. Der Abstieg sei damit verdient. Doch er glaubt an einen Aufstieg.

Janni Serra schießt in der 70. Minute das erste Tor des Spiels für Arminia. - Oliver Krato
1:1 gegen RB Leipzig

Bielefelder Wunder bleibt aus – Arminia steigt ab

Der DSC verabschiedet sich mit einer ordentlichen Leistung aus der Fußball-Bundesliga. Serra sorgt für zwischenzeitliche Führung.

Arminia Bielefeld spielt am 34. Spieltag 1:1-Unentschieden gegen RB Leipzig. - Oliver Krato
Vor dem Leipzig-Spiel

Diese Spieler wurden von Arminia offiziell verabschiedet

Zahlreiche Verträge laufen am Saisonende aus. Fabian Klos dagegen hat seinen Kontrakt verlängert. Andrés Andrade bleibt wohl beim DSC.

Klos bleibt der Arminia erhalten. - picture alliance/dpa/Revierfoto
Kommentar

Klos' Vertragsverlängerung: Eine kluge Entscheidung für beide Seiten

Der Rekordtorjäger hat seinen Vertrag beim DSC um ein Jahr bis Juni 2023 verlängert. Warum Arminia und Klos davon profitieren.

Fabian Klos hat seinen auslaufenden Vertrag doch noch einmal verlängert. - Oliver Krato
Von wegen Verabschiedung

Sensation: Klos verlängert seinen Vertrag bei Arminia Bielefeld

Rekordtorjäger Fabian Klos nimmt Abschied vom Abschied. Die Vereinslegende bleibt dem DSC ein weiteres Jahr erhalten und arbeitet an der Rückkehr auf den Platz.

Zur Arminiafamilie Landermann gehören Tochter und Mama Sarah mit Tochter Liska, vorne sitzt deren Zwillingsschwester Svea, Papa und Opa Jürgen, Mama und Oma Petra, Tochter und Tante Laura, Schwiegersohn Stefan mit Hund Chewi und der künftige Schwiegersohn Felix Teubert mit Bowie. - Birgit Guhlke
Leopoldshöhe

Der Arminiafamilie-Fanclub aus Leopoldshöhe

2019 wurde der erste Arminia-Bielefeld-Fanclub laut DSC-Fanclub-Liste in Leopoldshöhe gegründet. Wie es dazu kam.

Ein letztes Mal steht Marco Kostmann als Chefcoach am Samstag an der Seitenlinie - IMAGO/Revierfoto
Das letzte Saisonspiel

Arminia-Bielefeld-Coach Kostmann appelliert an den Charakter der Mannschaft

Der 56-Jährige wünscht sich, dass seine Mannschaft mit einer ordentlichen Leistung aus der Saison geht. Fabian Klos wird vor dem Spielbeginn verabschiedet.

Nach elf Jahren im Verein verlässt Arminia-Legende Fabian Klos den DSC. - Oliver Krato
Abschied nach elf Jahren

So will Arminia ihren Rekordtorjäger Fabian Klos am Samstag verabschieden

Nach elf Jahren im Dress des DSC verlässt die Vereinslegende die Bielefelder. Das ist rund um seine Verabschiedung vor der Partie gegen RB Leipzig geplant.

Diverse Arminia-Spieler wie Joakim Nilsson und Patrick Wimmer (vorne, v. l.) bestreiten nun ihre letzte Trainingswoche im DSC-Dress. - Andreas Zobe
Wechselgerücht um Schöpf

Vier Arminia-Profis verpassen Start in die letzte Trainingswoche

Die sportliche Aussagekraft der finalen Saisontage sind für die Bielefelder begrenzt. Unterdessen taucht das nächste Wechselgerücht auf.

Arminias Mannschaft entwickelte im Endspurt nicht jenen Kampfgeist der Vorsaison. Nun wird es viele personelle Veränderungen geben. - Andreas Zobe
Abschied gegen Leipzig

Kader, Trainer, Gegner: Für Arminia ändert sich in der 2. Bundesliga vieles

Der Countdown zum vorerst letzten Bundesligaspiel am Samstag gegen RB Leipzig läuft. Doch der Blick geht längst voraus: Ab Sommer wird sich einiges verändern.

Arminias Interimstrainer Marco Kostmann versucht bei der 1:2-Niederlage gegen den VfL Bochum zu dirigieren. - Andreas Zobe
Blick vom Block

Arminia-Bielefeld-Kolumne: Architektur des nahenden Abstiegs

1:2 gegen Bochum als Spiegelbild der Saison: Unser Kolumnist sieht Mentalitätsprobleme beim DSC und vermisst ein Entgegensteuern der Verantwortlichen.

Leere Gesichter und nur noch verstecken: Ein Abstieg aus der Bundesliga wäre auch für die DSC-Profis Manuel Prietl (l.) und Patrick Wimmer eine Enttäuschung. - Oliver Krato
Vor dem Saisonfinale

Warum ein Bundesliga-Abstieg von Arminia Bielefeld richtig weh täte

Das Spiel gegen den VfL Bochum wird für den DSC ein Endspiel um den Klassenerhalt. Diese Folgen hätte ein Absturz der Bielefelder in die Zweitklassigkeit.

Für Markus Rejek war die bisherige Bundesliga-Zeit mit der Arminia nicht nur eine zum Genießen. Er machte auch schmerzhafte Erfahrungen über die Gesetzmäßigkeiten der Branche und einen Verdrängungswettbewerb, in dem die Bielefelder als kleiner Verein aus seiner Sicht strukturell benachteiligt sind. - © Andreas Zobe
Markus Rejek im Interview

Arminia-Boss: Die Bundesliga braucht jetzt die TV-Geld-Reform

Die Fußball-Nahrungskette könnte den DSC bald wieder in die 2. Liga spülen. Geschäftsführer Markus Rejek sieht raschen Bedarf nach struktureller Veränderung.

Arminias verletzter Co-Kapitän Fabian Klos und der noch angeschlagene Verteidiger Cédric Brunner haben das Spiel gegen Hertha BSC am Samstag von der Westtribüne der Schüco-Arena verfolgt. - Oliver Krato
Almgeflüster

Klos und Brunner fiebern bei Arminia Bielefelds Remis auf der Tribüne mit

Emotionale Achterbahn: Die noch verletzten DSC-Führungsspieler unterstützen die Arminen auf dem Rasen beim 1:1 gegen Hertha von den Rängen der Schüco-Arena.

Arminia Bielefeld und der VfB Stuttgart befinden sich derzeit auf Tabellenplatz 17 beziehungsweise Relegationsplatz 16. Bis zum 34. Spieltag werden sie enge Konkurrenten um den Ligaverbleib sein. Beim 1:1 im Rückspiel versuchte Arminias Masaya Okugawa (l.) sich gegen Waldemar Anton durchzusetzen. - Oliver Krato
Bundesliga-Saisonfinale

Welchen Platz belegt der DSC? Unsere Redaktion tippt den Abstiegskampf

An den letzten drei Spieltagen entscheidet sich die Abstiegsfrage. Unsere Redakteure verraten ihre Tipps und wo sie Arminia nach 34 Spieltagen erwarten.

Cédric Brunner (l.) stand beim Hinspiel in Berlin auf dem Feld, zuletzt musste er aufgrund einer Gehirnerschütterung zweimal aussetzen. Zumindest in den Trainingsbetrieb soll er bald wieder einsteigen. - imago images/Matthias Koch
Verletzungen

Arminia Bielefeld im Personal-Engpass - Kostmann hofft auf Brunner-Rückkehr

Ob es für einen Einsatz des Schweizers am Wochenende reicht, ist sehr fraglich. Dabei ist die Wichtigkeit Brunners an einer Statistik abzulesen.

Anthony Modeste im Duell mit Arminias Amos Pieper.  - picture alliance / BEAUTIFUL SPORTS/Wunderl
Abstiegskampf

1:3-Niederlage in Köln: Arminias Krise hält auch nach Kramers Aus an

Arminia läuft wieder einem frühen Rückstand hinterher, zeigt erst in der zweiten Halbzeit ein sehr vernünftiges Auswärtsspiel.

Kölns Jonas Hector (l.) und Arminias Alessandro Schöpf stoßen bei einem Luftduell in der 4. Spielminute der Partie 1. FC Köln gegen Arminia Bielefeld mit den Köpfen zusammen und bleiben am Boden liegen. Schöpf kann weiterspielen. - IMAGO/Beautiful Sports
Arminia Bielefeld

Wieder Kopfverletzung bei DSC-Spiel - diesmal trifft es den Gegner

DSC-Profi Alessandro Schöpf und der Kölner Kapitän Jonas Hector stoßen am Sechzehner mit den Köpfen aneinander. Hector muss verletzt vom Platz.

Arminia-Stürmer Bryan Lasme (l.) erzielte beim Hinspiel gegen den 1. FC Köln das Tor zum 1:1-Endstand. - Oliver Krato
Aus der DSC-Pressekonferenz

Fünf Arminia-Profis fallen gegen Köln aus - Arabi zur Trainerentlassung

Sportchef Samir Arabi sieht den Grund für die sportliche Delle bei Arminia nicht nur beim Trainer. Interims-Coach Marco Kostmann will Selbstvertrauen wecken.

Im Luftzweikampf mit Tanguy Nianzou verletzte sich Arminias Fabian Kunze (rechts). - Oliver Krato
Nach Luftzweikampf

Update: Arminia-Akteur Kunze zieht sich mehrere Prellungen zu

Der DSC-Mittelfeldakteur blieb lange am Boden liegen. Auch Laursen verletzte sich im Spiel gegen Bayern. Nun gab der Verein die Diagnose bekannt.

Auf die nötige Robustheit und Zweikampfstärke, wie hier im Hinspiel von Manuel Prietl (links) gegen Münchens Thomas Müller, wird es auch im Rückspiel am Ostersonntag ankommen. - imago images/Schiffmann
Vor dem FCB-Spiel

Arminia experimentiert gegen Rekordmeister Bayern München

Es gibt mehrere Optionen als Ersatz für verletzten Cédric Brunner, im Training wurde einiges ausprobiert. DSC-Coach Kramer setzt gegen Bayern auf Kompaktheit.

Robin Hack hatte die Führung auf dem Fuß und auch ansonsten viele Ballkontakte. Genug, um am Samstag einer der Besseren im Lager der Arminen gewesen zu sein. - IMAGO/regios24
DSC-Noten

Wolfsburg-Einzelkritik: Arminia fällt durch

Kollektiv hinterlässt das DSC-Spiel in Wolfsburg ein Meer an Fragezeichen. Kein Feldspieler leistet die Gegenwehr, die es benötigt hätte.

Arminia-Spieler, nachdem sie sich in der Kurve den mitgereisten Fans gestellt haben. - picture alliance/dpa
Kommentar

So wird Arminia bald wieder Zweitligist sein

Bei der 0:4-Niederlage gegen den VfL Wolfsburg spielen die Arminen nicht wie ein Erstligist. Wenig spricht gerade für den Klassenerhalt der Ostwestfalen.

 - Sven Hoppe/dpa

FC Bayern siegt glanzlos - Sorgen um Bielefelds Brunner

Der FC Bayern schwächelt. Nach der Pleite in Villarreal gibt es einen glanzlosen Sieg. Im Abstiegskampf haben sich Gladbach und Wolfsburg ihrer Sorgen entledigt. Union fegt Hertha im Derby vom Platz.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG