0
SCP-Neuzugang Robin Yalcin (l.), hier im Heimspiel gegen Regensburg, ist ein heißer Kandidat für eine Rückkehr in die Paderborner Startelf. - © Besim Mazhiqi
SCP-Neuzugang Robin Yalcin (l.), hier im Heimspiel gegen Regensburg, ist ein heißer Kandidat für eine Rückkehr in die Paderborner Startelf. | © Besim Mazhiqi
SC Paderborn

Mehlem-Verletzung durchkreuzt die Pläne des Paderborner Trainers

Lukas Kwasniok wollte seine Startelf im Heimspiel gegen Ingolstadt ausnahmsweise nicht ändern. Doch nun könnte es wegen eines Ausfalls sogar mehrere Wechsel geben. Die Favoritenrolle weist der SCP-Coach von sich.

Frank Beineke
04.11.2021 | Stand 04.11.2021, 17:21 Uhr |

Paderborn. Für die Buchmacher ist der Fall eindeutig. Wer auf einen Heimsieg des SC Paderborn gegen den FC Ingolstadt wettet, kann nicht allzu viel Geld gewinnen. Die Hausherren sind klarer Favorit. Lukas Kwasniok ist anderer Meinung. "Es wird ein Spiel auf Augenhöhe, in dem die Tagesform entscheidet", sagt der SCP-Coach vor dem an diesem Samstag (13.30 Uhr, Benteler-Arena) anstehenden Zweitliga-Heimspiel gegen Ingolstadt.

Mehr zum Thema