NW News

Jetzt installieren

0
Sebastian Schonlau (M.) hat soeben das 2:0 für den SC Paderborn geköpft. Teamkollege Ron Schallenberg (l.) ist der erste Gratulant. - © picture alliance
Sebastian Schonlau (M.) hat soeben das 2:0 für den SC Paderborn geköpft. Teamkollege Ron Schallenberg (l.) ist der erste Gratulant. | © picture alliance
SC Paderborn

Paderborns Kapitän erzielt sein erstes Saisontor und ist womöglich reif für die Insel

Sebastian Schonlau ist beim 2:0-Sieg auf St. Pauli nicht nur wegen seines Treffers der beste Mann auf dem Platz. Ob der Kapitän über die Saison hinaus beim SCP bleibt, ist derweil ungewiss. So zieht es ihn vielleicht in die Premier League.

Frank Beineke
17.03.2021 | Stand 17.03.2021, 11:18 Uhr

Paderborn. Wie wichtig Sebastian Schonlau für den SC Paderborn ist, zeigten nicht zuletzt die Spiele, in denen er gefehlt hatte. Beim 2:2 gegen Braunschweig musste der Innenverteidiger wegen einer Wadenverletzung passen. Beim 2:3 gegen Darmstadt wurde Schonlau wegen einer Augenblessur noch vor der Pause ausgewechselt. Und in beiden Partien ging beim SCP die Ordnung verloren. Paderborns Kapitän ist in dieser Saison bislang der Zweitligaspieler mit den meisten Ballkontakten, zählt zu den zweikampfstärksten Akteuren und trug sich am Montagabend beim 2:0-Sieg auf St. Pauli nun erstmals in dieser Spielzeit in die Torschützenliste ein.

Mehr zum Thema