0
SCP-Akteur Kai Pröger feierte mit diesem gewagten Salto seinen 1:1-Treffer im Heimspiel gegen Union Berlin. Doch leider gab's in den meisten Partien nur wenig Grund zum Jubeln. - © picture alliance
SCP-Akteur Kai Pröger feierte mit diesem gewagten Salto seinen 1:1-Treffer im Heimspiel gegen Union Berlin. Doch leider gab's in den meisten Partien nur wenig Grund zum Jubeln. | © picture alliance

SC Paderborn Pressestimmen zum SCP: "Der spektakulärste Absteiger des Jahrtausends"

So urteilen die Medien über den Bundesliga-Abstieg des SC Paderborn

Frank Beineke
29.06.2020 | Stand 29.06.2020, 11:31 Uhr

Paderborn. Auch das zweite Bundesliga-Abenteuer des SC Paderborn sollte nach nur einer Saison enden. Während der Außenseiter in der Saison 2014/2015 immerhin 31 Punkte geholt hatte, waren es diesmal nur 20 Zähler. Doch statt Spott und Häme gibt es bundesweit Lob und Anerkennung. Schließlich wartete der SCP mit einem erfrischenden Offensivfußball und einer herausragenden Mentalität auf. Im Folgenden haben wir einige Pressestimmen zum Paderborner Abstieg zusammengestellt.

realisiert durch evolver group