0
Möbelunternehmen brauchen Holz – derzeit aber stockt der Nachschub. - © picture alliance/dpa
Möbelunternehmen brauchen Holz – derzeit aber stockt der Nachschub. | © picture alliance/dpa

Coronafolgen Möbelhersteller beklagen einen Mangel an Materialien

Der Möbel-Verband schlägt Alarm: Mehr als zwei Drittel der Hersteller berichtet demnach über einen Mangel an Spanplatten. Doch knapp sollen auch andere Vorprodukte sein.

Martin Krause
08.04.2021 | Stand 08.04.2021, 18:49 Uhr

Bielefeld/Herford. Möbelhersteller leiden zunehmend unter Engpässen bei der Versorgung mit Materialien und Zulieferprodukten. Die Produktionsplanung werde dadurch stark beeinträchtigt, stellt der Möbelindustrieverband VDM unter Berufung auf eine aktuelle Umfrage fest: „Diese Engpässe führen zu einer erheblichen Störung der Wertschöpfungs- und Logistikprozesse", erklärte VDM-Geschäftsführer Jan Kurth. Auch verlängerte Lieferzeiten sind demnach eine Folge.

Empfohlene Artikel


Newsletter abonnieren

Wirtschaft-OWL

Mächtige Familienunternehmen, kreative Start-ups, solides Handwerk – all das zeichnet Ostwestfalen-Lippe aus. Jeden Freitagmorgen neu versorgen wir Sie in unserem Wirtschaftsnewsletter mit den wichtigsten Informationen aus unserer starken Region. Damit Sie mitreden können.

Die News-App

Jetzt installieren