0
Der umstrittende Ex-Polizist und Buchautor Tim K. kritisiert die Sparkasse Paderborn-Detmold, weil diese sein Privatkonto gekündigt hat. - © Wolfgang Rudolf
Der umstrittende Ex-Polizist und Buchautor Tim K. kritisiert die Sparkasse Paderborn-Detmold, weil diese sein Privatkonto gekündigt hat. | © Wolfgang Rudolf

Paderborn Rassistische Videos: Sparkasse kündigt Konto von Rocker Tim K.

Der umstrittene Ex-Polizist und Buchautor hatte Spenden auf seinem Privatkonto gesammelt. Die Sparkasse reagierte. Bei der "Identitären Bewegung" war die Bank zuletzt mit einer Kündigung gescheitert.

30.07.2019 | Stand 30.07.2019, 11:55 Uhr

Paderborn (nw). Ein Video des Horn-Bad Meinberges Tim K. auf der Videoplattform Youtube sorgt derzeit für Aufregung in der rechten Szene. In dem Clip kritisiert der Chef des Rocker-Clubs „Brothers MC Salt City" die Sparkasse Paderborn-Detmold, weil diese sein Konto nach 45 Jahren gekündigt hat. In Zusammenhang soll das laut K. mit der Gründung seiner neuen Website "Prometheus Deutschland" stehen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group