Bei der Online-Nachhilfe ist es wichtig, dass in den Kursen viel interaktiv gearbeitet wird (Symbolfoto). - © picture alliance / Fotostand
Bei der Online-Nachhilfe ist es wichtig, dass in den Kursen viel interaktiv gearbeitet wird (Symbolfoto). | © picture alliance / Fotostand

NW Plus Logo Fragen & Antworten Online-Nachhilfe boomt: Wie erkennen Eltern gute Anbieter?

Große Nachhilfeschulen, aber auch Start-ups mischen im Markt mit. Doch welche Angebote sind gut? Was muss beim Preis und der Vertragslaufzeit beachtet werden?

Anne Grüneberg

Online-Nachhilfe wird seit Beginn der Corona-Pandemie stark nachgefragt. Studienkreis, einer der größten deutschen Anbieter, hat laut eigenen Angaben heute dreimal so viele Anmeldungen für Online-Nachhilfestunden als noch 2019. Zudem haben die mehr als 1.000 Vor-Ort-Nachhilfeschulen der Kette ein digitales Angebot aufgebaut. Notgedrungen: Denn Lockdowns, Kontaktbeschränkungen und Quarantäneregelungen machten Präsenzunterricht zeitweise unmöglich. Auch der größte Konkurrent Schülerhilfe hat nach eigenen Angaben zu Zeiten der Schulschließungen 25.000 Nachhilfestunden pro Tag online gegeben und weiter in digitale Angebote investiert.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema