NW News

Jetzt installieren

Das Deutsche Polizeimuseum befindet sich sei 1997 im ehemaligen Bahnhof von Salzkotten. - © Johannes Büttner
Das Deutsche Polizeimuseum befindet sich sei 1997 im ehemaligen Bahnhof von Salzkotten. | © Johannes Büttner

NW Plus Logo Salzkotten Deutsches Polizeimuseum leidet unter Corona und Platzmangel

Im ehemaligen Salzkottener Bahnhof wird es eng für die vielen Exponate. Zudem fehlen die Eintrittsgelder. Das Museum hat sich aber für die Zeit nach der Pandemie gerüstet.

Johannes Büttner

Salzkotten. Wenn es um das Salzkottener Polizeimuseum geht, dann kennt Felix Hoffmann keine Uhrzeit. Stunde um Stunde verbringt der frühere Polizeihauptkommissar in den Räumen des ehemaligen Salzkottener Bahnhofs, in dem seit 1997 das Deutsche Polizeimuseum untergebracht ist. Fast täglich ist der 73-jährige Salzkottener vom frühen Morgen bis in den späten Abend hinein damit beschäftigt, das Museum mit seinen Exponaten zu pflegen. „Corona bereitet auch uns große Sorgen, gibt uns aber auch die Möglichkeit, das Museum für die Zeit nach Corona noch attraktiver zu gestalten", sagt Hoffmann...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema