0
Benteler wollte zunächst nur 14 neue Ausbildungsplätze anbieten. - © Archivfoto: Benteler
Benteler wollte zunächst nur 14 neue Ausbildungsplätze anbieten. | © Archivfoto: Benteler

Paderborn Ausbildungskonflikt beim Paderborner Unternehmen Benteler ist beigelegt

Das Management des Unternehmens und die Gewerkschaft IG Metall einigen sich nach langen Verhandlungen auf einen Kompromiss. Der beinhaltet auch mindestens 50 neue Ausbildungsstellen.

14.01.2021 | Stand 14.01.2021, 19:07 Uhr

Paderborn. Die Verhandlungen waren auf beiden Seiten kräftezehrend, aber am Ende erfolgreich: Im Rahmen von Änderungen des zukunftssichernden Ergänzungstarifvertrags haben die IG Metall und das Benteler Steel/ Tube-Management eine Befriedung in ihrem Ausbildungskonflikt herbeigeführt. Statt der 14 neuen Ausbildungsplätze im letzten Jahr werden 2021 und 2022 mindestens 50 neue Ausbildungsstellen geschaffen, weit überwiegend bei Benteler Steel/Tube in Paderborn. Das teilt die IG Metall mit.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group