0
Wenn sich die Windräder nicht drehen, sei der Rotmilan nicht gefährdet. So lautet das Urteil des Verwaltunsggericht Minden. - © Josef Köhne
Wenn sich die Windräder nicht drehen, sei der Rotmilan nicht gefährdet. So lautet das Urteil des Verwaltunsggericht Minden. | © Josef Köhne

Borchen Investor erfreut über Argumente zum Artenschutz bei Windkraftplanung

Der Investor Westfalenwind hofft, schnell die vier Windräder bei Etteln bauen zu können und kritisiert die Gerichtsschelte des Bürgermeisters

15.01.2020 | Stand 14.01.2020, 21:18 Uhr

Borchen. Zufrieden mit dem Anfang Januar veröffentlichten Urteil des Verwaltungsgericht Minden zu den vier geplanten Windkraftanlagen bei Etteln ist der Investor Westfalenwind. Er rechne nun auch damit, dass der Kreis Paderborn dem Gerichtsbeschluss nachkomme und kurzfristig die Genehmigungen erteile, teilte Unternehmenssprecher Daniel Saage mit. Das Urteil bestätige, dass Windkraft und Artenschutz keine Gegensätze seien.

realisiert durch evolver group