0
Das neue Wienackerkreuz entstand komplett aus Stahl im Buker Gewerbegebiet. Die Westkompanieschützen nahmen die Sache selbst in die Hand. - © Westkompanie Altenbeken
Das neue Wienackerkreuz entstand komplett aus Stahl im Buker Gewerbegebiet. Die Westkompanieschützen nahmen die Sache selbst in die Hand. | © Westkompanie Altenbeken

Nach tödlichem Unglück Aus Sicherheitsgründen: Stahlgigant ersetzt Holzkreuz in Altenbeken

Das Hochkreuz am Altenbekener Wienacker war rostig und morsch. Eine Überprüfung nach dem tödlichen Unglück von Brenken kam gerade noch rechtzeitig vor dem Tornado. Die Schützen laden zum großen Richtfest ein.

13.09.2022 , 02:18 Uhr

Altenbeken. Aufmerksamen Passanten ist es schon aufgefallen: Das markante Hochkreuz am Altenbekener Wienacker ist weg. Das morsch gewordene Holz musste aus Sicherheitsgründen abgebaut werden. Nun wird es durch eine Stahlkonstruktion ersetzt, wie die Westkompanie der Altenbekener Schützen mitteilt.

Mehr zum Thema