0
Wird eine neue ICE-Trasse Porta durchschneiden? Dies Frage beunruhigt zurzeit viele Menschen in der Weserstadt. - © (Symbolfoto): Pixabay
Wird eine neue ICE-Trasse Porta durchschneiden? Dies Frage beunruhigt zurzeit viele Menschen in der Weserstadt. | © (Symbolfoto): Pixabay

ICE-Trasse: Politiker fordern Aufklärung über Kosten

Vor dem Protestzug am Samstag gegen die geplante ICE-Neubautrasse hat sich die heimische Politik zu Wort gemeldet.

Dirk Haunhorst
05.12.2020 | Stand 04.12.2020, 19:40 Uhr

Porta Westfalica. Vor dem Protestzug am Samstag gegen die geplante ICE-Neubautrasse (15 Uhr ab Grundschule Eisbergen) hat sich die heimische Politik zu Wort gemeldet. Zahlreiche SPD-Politiker, darunter Landtagsabgeordnete und Bürgermeister aus der Region, sprachen sich in einer Videokonferenz dafür aus, „dass der viergleisige durchgehende Ausbau der Bestandsstrecke zwingend in den Variantenkatalog für den Planungskatalog aufgenommen werden muss".

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG