0
Im Garten von Janina Wohlfahrt (Beverungen) und Lena Louven (Höxter) werden Disteln, Brennnesseln oder Kletten nicht ausgerissen, sondern bewusst gepflanzt. Lehmmauern bieten Insekten Nistplätze, unter den Wegen aus
Stahlgitter grünt es. - © Manuela Puls
Im Garten von Janina Wohlfahrt (Beverungen) und Lena Louven (Höxter) werden Disteln, Brennnesseln oder Kletten nicht ausgerissen, sondern bewusst gepflanzt. Lehmmauern bieten Insekten Nistplätze, unter den Wegen aus
Stahlgitter grünt es. | © Manuela Puls

Höxter Unkraut sichert LGS-Nachwuchsgärtnerinnen den Wettbewerbssieg

Zwei zukünftige Landschaftsarchitektinnen aus Höxter und Beverungen haben einen bundesweiten Nachwuchs-Wettbewerb gewonnen. Ihr Entwurf soll auf dem Wall umgesetzt werden.

19.12.2021 , 02:30 Uhr

Höxter. Distel, Brennnessel und Klette werden in den Gärten normalerweise unbarmherzig ausgerissen. Zwei Landschaftsarchitektur-Studentinnen von der Technischen Hochschule OWL in Höxter geben ausgerechnet diesen sonst verpönten Wildkräutern in ihrem Garten zur Landesgartenschau eine Chance.

Mehr zum Thema