0
Dieser Fund vom Acker könnte ein Henkel gewesen sein – erklärt der Landesgartenschau-Archäologe Ralf Mahytka den Vierklässlern aus Ottbergen. - © LGS 2023 Höxter/Manuela Puls
Dieser Fund vom Acker könnte ein Henkel gewesen sein – erklärt der Landesgartenschau-Archäologe Ralf Mahytka den Vierklässlern aus Ottbergen. | © LGS 2023 Höxter/Manuela Puls
Höxter

Auf den Spuren der versunkenen Stadt bei Höxter

Einmalige Aktion im künftigen Gartenschau-Geschichtspark im Weserbogen: Grundschüler aus Ottbergen suchen mit dem Archäologen nach Scherben aus der von Höxteranern zerstörten Stadt Corvey.

10.10.2021 | Stand 10.10.2021, 12:56 Uhr

Höxter. Die Gummistiefel sind voller Erde und die Tüten voller geheimnisvoller Scherben, die von der Vergangenheit erzählen: 22 Grundschüler aus Ottbergen haben mit dem Archäologen der Landesgartenschau Höxter auf einem Feld nach Überresten der Stadt Corvey gesucht. „Die Gelegenheit ist günstig, weil der Acker gerade gepflügt wurde und die Bauarbeiten für den Geschichtspark noch nicht begonnen haben", sagt Ralf Mahytka. Einen Vormittag lang stapfen die Viertklässler mit ihm über den Weserbogen und fühlen sich wie kleine Forscher.

Mehr zum Thema