0
Die Gräflichen Kliniken Bad Driburg haben einen Krankenhausstatus bekommen. Foto: Ugos - © UGOS/Gräfliche Kliniken Bad Driburg
Die Gräflichen Kliniken Bad Driburg haben einen Krankenhausstatus bekommen. Foto: Ugos | © UGOS/Gräfliche Kliniken Bad Driburg

Bad Driburg Krankenhausstatus für Gräfliche Reha-Kliniken

Der Status gilt zunächst bis zum Ende des Monats und soll andere Krankenhäuser in der Corona-Pandemie entlasten. Auch drei andere Reha-Einrichtungen im Kreis sind dafür nun zugelassen.

22.01.2021 | Stand 21.01.2021, 19:51 Uhr

Bad Driburg. Die drei Rehabilitationskliniken in Bad Driburg aus dem Verbund der Gräflichen Kliniken haben erneut den Status eines Krankenhauses erhalten. Bereits im vergangenen Jahr hatten die Caspar Heinrich Klinik, die Marcus Klinik sowie die Park Klinik in Bad Hermannsborn als Vorsorge- und Rehabilitationskliniken auf Grundlage des Covid-19-Krankenhausentlastungsgesetzes vom 3. April bis 30. September 2020 jeweils den Status eines Krankenhauses erhalten. Mit einem Bescheid des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW sind die drei Gräflichen Kliniken erneut zum Ersatzkrankenhaus laut Krankenhausfinanzierungsgesetz als zugelassenes Krankenhaus ernannt worden.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren