An der B61 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh hat der Sturm in Fahrtrichtung Gütersloh einen Baum entwurzelt. - © Lena Vanessa Niewald
An der B61 zwischen Rheda-Wiedenbrück und Gütersloh hat der Sturm in Fahrtrichtung Gütersloh einen Baum entwurzelt. | © Lena Vanessa Niewald

NW Plus Logo Kreis Gütersloh Stürme im Kreis Gütersloh im Ticker-Rückblick: Drittes Tief verschont Region

Das Wetter im Kreis Gütersloh hat sich zumehmend beruhigt. Bis zum frühen Dienstagmorgen können aber noch Windböen auftreten.

Christian Geisler
Lena Vanessa Niewald

Max Maschmann

Kreis Gütersloh. Die Schäden von "Ylenia" und "Zeynep" waren noch nicht ganz beseitigt, da rollte am Sonntag bereits das nächste Unwetter in Form von Sturmtief "Antonia" auf Deutschland zu. Der Deutsche Wetterdienst warnte bis in die Nacht vor Sturm- und sogar orkanartigen Böen, die deutlich als 100 km/h erreichen konnte.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema