0
- © Symbolbild: Unsplash
| © Symbolbild: Unsplash
Corona-Krise

Corona-Ausbruch in großem Bielefelder Unternehmen

Ein Industriebetrieb meldet etliche erkrankte Mitarbeiter - und im Zusammenhang mit Ferienspielen steigt die Zahl der Infektionen auf 34: Die Lage im Überblick.

Dennis Rother
17.08.2021 | Stand 17.08.2021, 19:40 Uhr

Bielefeld. Die Stadt Bielefeld meldet jetzt in einem Corona-Update etliche weitere positive Tests. Es geht um ein großes Bielefelder Unternehmen sowie die Ferienspiele.

"In einem Industriebetrieb sind Stand jetzt acht Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen an Covid-19 erkrankt. Das Gesundheitsamt hat am Montagnachmittag, 16. August, im Rahmen der Kontaktnachverfolgung von der Clusterbildung bei mehreren positiven Fällen erfahren und weitere Testungen angeordnet", heißt es in einer Presseerklärung der Verwaltung vom Dienstagmittag.  "Die acht positiven Fälle und ihre Haushalte wurden entsprechend in Quarantäne gesetzt."

Seit Dienstagnachmittag ist klar: Aus den acht infizierten Mitarbeitern sind bereits 16 geworden. Weitere Infos hier.

Der Bielefeld-Newsletter

Jeden Donnerstag von unserer Lokalchefin Andrea Rolfes

Zum Thema: Fast nur Ungeimpfte in OWL-Kliniken

200-köpfige Belegschaft

Die Kontaktnachverfolgung laufe bereits. Die positiv-getesteten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen arbeiten in unterschiedlichen Abteilungen und Schichten. Daher testen drei mobile Teams des Arbeiter-Samariter-Bundes in Absprache mit der Geschäftsführung im Laufe des Dienstags die rund 200-köpfige Belegschaft der Früh-, Spät- und Nachtschicht. Die ersten PCR-Ergebnisse werden für Mittwoch, 18. August, erwartet.

Im Zusammenhang mit den Ferienspielen gibt es mittlerweile 34 positive Fälle, teilt die Stadt außerdem mit: 21 Kinder, ein Mitarbeiter und zwölf Kontaktpersonen aus dem häuslichen Umfeld.

Zum Thema: Stiko empfiehlt Impfung ab 12: Das müssen Sie jetzt wissen

Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Empfohlener redaktioneller Inhalt


Wir bieten an dieser Stelle weitere externe Informationen zu dem Artikel an. Mit einem Klick können Sie sich diese anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

Externe Inhalte

Wenn Sie sich externe Inhalte anzeigen lassen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Mehr zum Thema

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.