0
Mehr als neun Millionen Hunde werden in Frankreich als Haustiere gehalten. - © Alexander Lange (Symbolbild)
Mehr als neun Millionen Hunde werden in Frankreich als Haustiere gehalten. | © Alexander Lange (Symbolbild)

Tierschutz Frankreich möchte Online-Verkauf von Hunden und Katzen verbieten

Auch in Deutschland gibt es Initiativen, die sich gegen den illegalen Handel wenden

Talin Dilsizyan
29.01.2021 | Stand 29.01.2021, 16:51 Uhr

Paris. Immer wieder sorgen Nachrichten über misshandelte Haustiere, den schlechten Gesundheitszustand von Hunden und Katzen aus Zuchtfarmen, die über das Internet verkauft werden, für Schlagzeilen. Das französische Parlament hat am Mittwoch ein Gesetz verabschiedet, das für mehr Tierschutz sorgen soll.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG