Gabriele Votsmeier hofft, für den stürmischen Junghund Simba schnell ein geeignetes Zuhause zu finden. - © Sara Mattana
Gabriele Votsmeier hofft, für den stürmischen Junghund Simba schnell ein geeignetes Zuhause zu finden. | © Sara Mattana
NW Plus Logo Paderborn

Nach dem Lockdown landen wieder viele Tiere im Paderborner Tierheim

Viele Hunde und Katzen wurden seit Beginn der Pandemie angeschafft -einige werden jedoch schnell wieder abgegeben. 2020 war sogar ein Schwein unter den Tierheim-Bewohnern.

Sara Mattana

Paderborn. Durch die Corona-Pandemie haben viele Menschen so viel Freizeit wie nie. Das hat in den vergangenen Monaten auch das Paderborner Tierheim zu spüren bekommen. So wurden schon während des ersten Lockdowns zahlreiche neue Haustiere angeschafft - doch spätestens mit der Aufhebung der Reisewarnung landeten viele von ihnen auf der Straße oder wurden im Tierheim abgesetzt. So ging es auch dem jungen Mischling Simba. Der einjährige Rüde ist mit seinen knapp 30 Kilo und einer Schulterhöhe von etwa 60 Zentimetern ein echter Koloss - seine Größe ist dem Junghund allerdings noch nicht so...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema