- © Symbolfoto
| © Symbolfoto
NW Plus Logo Bielefeld

Zum Heulen: Das sind die traurigsten Hundewelpen im Bielefelder Tierheim

Junge Hunde aus dem Internet landen immer öfter in Tollwut-Quarantäne im Tierheim. Zum Leidwesen der Besitzer, die ihren Familiennachwuchs nicht einmal besuchen dürfen. Über Wochen.

Silke Kröger

Bielefeld. Tiere als Weihnachtsgeschenk - das ist in Bielefeld seit langem kein Problem mehr. "Die Aufklärung über Jahre hinweg zeigt Wirkung", sagt Barbara Snelting, die sich derzeit mit Anja Langer die Leitung des Bielefelder Tierheims an der Kampstraße teilt. Dort sieht man aktuell mit Sorge ein ganz anderes Problem: den illegalen Welpenhandel. Der hat schlimme Folgen für die neuen Besitzer und besonders für den betroffenen Junghund. Und die Zahl der übers Internet gekauften Welpen steigt...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG