0
Ron Schallenberg (r.) rückt für Kai Pröger in den SCP-Kader. Ein anderer Teamkollege wird für den 22-Jährigen aus der Startelf fliegen, denn Schallenberg darf gegen Aue von Beginn an ran. - © Jens Dünhölter
Ron Schallenberg (r.) rückt für Kai Pröger in den SCP-Kader. Ein anderer Teamkollege wird für den 22-Jährigen aus der Startelf fliegen, denn Schallenberg darf gegen Aue von Beginn an ran. | © Jens Dünhölter

SC Paderborn Pröger fliegt aus dem SCP-Kader, Strohdiek jubelt mit Würzburg

SCP-Trainer Steffen Baumgart nimmt vor dem Heimspiel gegen Aue nur eine Änderung in seinem 20er-Aufgebot vor. Ein Ex-Paderborner feiert derweil ein perfektes Debüt für seinen neuen Klub.

Frank Beineke
09.01.2021 | Stand 09.01.2021, 17:48 Uhr

Paderborn. Beim Training des SC Paderborn wurde in dieser Woche mehrfach gesungen. Am Dienstag hatte Trainer Steffen Baumgart seinen 49. Geburtstag gefeiert, am Mittwoch wurde Stürmer Prince Owusu 24 Jahre alt. Und am Samstag gab's gleich zwei Geburtstagskinder: So konnten sich Routinier Uwe Hünemeier (35) und Chris Führich (23) über ein Ständchen ihrer Teamkollegen freuen. Für einen SCP-Akteur gab's nach dem Training dagegen eine schlechte Nachricht: So wird Kai Pröger an diesem Sonntag, 10. Januar, im Zweitliga-Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue (13.30 Uhr, Benteler-Arena) nicht im 20er-Kader stehen.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group