0
Die Standorte vieler Messstationen sind umstritten. - © picture alliance
Die Standorte vieler Messstationen sind umstritten. | © picture alliance

Luftqualität Gutachten: Deutschland misst Stickoxide strenger als nötig

Städte gehen bei ihren Messungen über die EU-Vorgaben hinaus. Zu diesem Schluss kommt ein Rechtsgutachten des Industrie- und Handelskammertags zur Aufstellung von Schadstoffmessstationen

Andreas Niesmann
15.05.2019 | Stand 15.05.2019, 19:49 Uhr

Berlin. Deutschlands Städte und Gemeinden gehen bei der Messung von Stickoxiden weit über die rechtlichen Vorgaben der Europäischen Union hinaus. Zu diesem Ergebnis kommt ein Rechtsgutachten des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), das die Münchner Kanzlei „Redeker Sellner Dahs" erstellt hat. Die Juristen hatten den Auftrag, unbestimmte Rechtsbegriffe in der EU-Luftqualitätsrichtlinie auszulegen. Auf dieser Richtlinie basieren die Anforderungen, nach denen Städte und Gemeinden die Standorte für Schadstoffmessstationen auswählen.

realisiert durch evolver group