0
Im April soll das öffentliche Leben noch einmal weitgehend runter gefahren werden. - © AFP
Im April soll das öffentliche Leben noch einmal weitgehend runter gefahren werden. | © AFP

Kampf gegen Corona "Brückenlockdown" im April? Kräftig Gegenwind für Laschets Idee

Der NRW-Ministerpräsident kündigt einen letzten Kraftakt im Kampf gegen die Pandemie an. Die Menschen seien dazu bereit und das Ziel sei in Sicht.

Uta Winkhaus
05.04.2021 | Stand 06.04.2021, 09:45 Uhr
Jörg Blank

Gregor Winkler

Berlin/Aachen. Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat den Vorschlag von NRW-Regierungschef Armin Laschet (CDU) abgelehnt, in einer vorgezogenen Ministerpräsidentenkonferenz über einen „Brücken-Lockdown" zu beraten. „Es ist, glaube ich, noch sehr viel unklar, was Herr Laschet damit meint", sagte der Vorsitzende der Ministerpräsidentenkonferenz dem ARD-Hauptstadtstudio.

Empfohlene Artikel

Die News-App

Jetzt installieren