Aktbilder nehmen in Hans Purrmanns Werk einen großen Raum ein. Der „Liegende Akt" stammt aus dem Jahr 1940. - © VG Bildkunst
Aktbilder nehmen in Hans Purrmanns Werk einen großen Raum ein. Der „Liegende Akt" stammt aus dem Jahr 1940. | © VG Bildkunst

NW Plus Logo Neue Ausstellung Bilder von großer Ruhe und Schönheit

Das Kunstforum Hermann Stenner zeigt unter dem Titel „Hans Purrmann – Ein Leben in Farbe“ 110 Werke des großen „Koloristen der Moderne“.

Stefan Brams

Bielefeld. Am Ende des Rundgangs durch die Ausstellung „Hans Purrmann – Ein Leben in Farbe" beschleicht den Besucher des Kunstforums Hermann Stenner ein merkwürdiges Gefühl der Abwesenheit. Der Abwesenheit all der großen Weltereignisse, die der Maler Hans Purrmann, geboren 1880 in Speyer, gestorben 1966 in Basel, in seinem langen Leben als Zeitgenosse miterlebt hat, ja als von den Nazis als „entarteter Künstler" verfemter Künstler auch selbst erdulden musste.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema