Über die Kreisumlage finanzieren die Kommunen den Haushalt des Landkreises Paderborn. - © Jens Reddeker
Über die Kreisumlage finanzieren die Kommunen den Haushalt des Landkreises Paderborn. | © Jens Reddeker

NW Plus Logo Interkommunale Gespräche angekündigt Für Paderborn wird's teuer: Anteil an der Kreisumlage steigt deutlich

Der Anteil der städtischen Gelder, die an den Kreis abgeführt werden, soll erneut kräftig steigen. Bürgermeister und Kämmerer wollen mit ihren Kollegen gemeinsame Ziele erarbeiten.

Marc Schröder

Paderborn. Im Haupt- und Finanzausschuss haben Bürgermeister Michael Dreier und Kämmerer Markus Tempelmann den bisherigen Stand, der von der Stadt an den Kreis zu erwartenden Umlage vorgestellt. Demnach soll die Gesamtsumme von 101 Millionen Euro auf rund 111,5 Millionen Euro ansteigen. Beide kündigten konkrete Gespräche mit ihren Amtskollegen aus den anderen Städten und Kommunen im Kreisgebiet an. Neben dem Bewusstsein für Paderborns größenbedingte Führungsrolle wurde auch auf eingeschränkte Möglichkeiten verwiesen.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema